DTM: Saisonvorbereitungen auf Hochtouren.

Das Mercedes-AMG DTM Team setzte am Mittwoch
die Testfahrten auf dem Circuito Monteblanco fort.

  • DTM: Saisonvorbereitungen auf Hochtouren.

  • Paffett und Di Resta übernehmen.

    Zweiter Testtag für das Mercedes-AMG DTM Team auf dem Circuito Monteblanco in Spanien. Am Mittwoch übernahmen die beiden DTM-Champions Paul Di Resta und Gary Paffett jeweils einen neuen Mercedes-AMG C 63 DTM und setzten die Testarbeit fort, die ihre Markenkollegen Christian Vietoris und Robert Wickens am Dienstag begonnen hatten.

    199 Runden.

    Insgesamt legten die beiden Mercedes-AMG DTM-Fahrer 199 Runden respektive 668 km auf der 3,357 km langen Strecke zurück. In der Zeitenliste reihten sie sich auf den Plätzen vier (Paul Di Resta, 1:21.836 Minuten) und fünf (Gary Paffett, 1:22.062 Minuten) ein.

    An den ersten beiden Testtagen absolvierte das Team insgesamt 1.312 km mit dem neuen Mercedes-AMG C 63 DTM. Paul Di Resta und Gary Paffett sind auch am Donnerstag, dem letzten Testtag in dieser Woche, im Einsatz.

    Erkenntnisse für Hockenheim.

    Paul Di Resta: „Das war ein produktiver Tag für uns. Ich bin viele Runden gefahren und konnte mein geplantes Programm absolvieren. Aus Sicht des Teams können wir damit zufrieden sein. Morgen wollen wir darauf aufbauen und weitere Erkenntnisse für Hockenheim gewinnen. Bislang sind meine Eindrücke vom neuen Mercedes-AMG C 63 DTM sehr gut.“

    Gary Paffett: „Die Winterpause ist lang in der DTM, entsprechend war es super, wieder im Auto zu sitzen. Leider sind wir heute nicht so viele Runden gefahren, wie wir es gerne gehabt hätten. Aber das können wir hoffentlich morgen nachholen. Ich freue mich schon auf mehr Runden im neuen Mercedes-AMG C 63 DTM.“

    Verwandte Themen.