Mercedes-AMG DTM Team schließt Testwoche erfolgreich ab.

Dritter und letzter Testtag für das Mercedes-AMG DTM Team mit Paul Di Resta und Gary Paffett.

  • Mercedes-AMG DTM Team schließt Testwoche erfolgreich ab.

  • Gelungener Testauftakt.

    Gelungener Testauftakt in die neue Saison: Nach drei erfolgreichen Testtagen im spanischen Monteblanco schlossen Paul Di Resta und Gary Paffett die Testwoche für das Mercedes-AMG DTM Team ab. Die beiden Briten legten am letzten Testtag insgesamt 145 Runden respektive 487 km zurück. Damit erhöhte das Team die Anzahl der absolvierten Testkilometer mit dem neuen Mercedes-AMG C 63 DTM in dieser Woche auf 1.799 km.

    145 Runden.

    Paul Di Resta beendete den dritten Testtag nach 104 Runden mit einer Zeit von 1:21.923 Minuten auf Platz drei. Sein Markenkollege Gary Paffett erzielte nach 41 Umläufen auf der 3,357 km langen Strecke die sechstbeste Zeit (1:22.415 Minuten).

    Der nächste Test findet vom 05.-08. April im Rahmen der offiziellen ITR-Testfahrten in Hockenheim statt. Auf der gleichen Strecke startet die DTM vom 06.-08. Mai in die neue Saison.

    Wichtige Erkenntnisse

    Paul Di Resta: „Ein weiterer guter Testtag. Wir haben viel über das Auto gelernt und ich verlasse Monteblanco mit einem guten Gefühl. In den vergangenen Tagen haben wir definitiv Fortschritte erzielt. Jetzt freue ich mich auf den nächsten Test in Hockenheim. Es wird interessant, das Auto auf einer Strecke zu fahren, die wir sehr gut kennen.“

    Gary Paffett: „Mein zweiter Testtag in dieser Woche hier in Monteblanco verlief ein klein wenig enttäuschend. Wir hatten am Morgen ein technisches Problem, das wir untersuchen mussten. Dadurch haben wir viel Zeit verloren und ich konnte erst am Nachmittag auf die Strecke gehen. Dann konnten wir am Setup arbeiten und viele Daten sammeln. Das Auto fühlt sich gut an. Natürlich liegt noch viel Arbeit vor uns. Aber es ist schön, wieder im Auto zu sitzen und ich freue mich riesig auf den nächsten Test in Hockenheim, um das Auto noch besser abzustimmen.“

    Ulrich Fritz, Mercedes-AMG DTM-Teamchef: „Grundsätzlich ist der Test zufriedenstellend verlaufen. Wir konnten unser Testprogramm zu großen Teilen abarbeiten und wichtige Erkenntnisse gewinnen. Wenn man die Autos wieder auf der Strecke sieht, dann steigt die Vorfreude auf den Saisonauftakt natürlich ungemein. Wir haben sicher noch eine Menge Arbeit vor uns, dennoch fiebert schon das ganze Team dem Saisonstart entgegen.“

    Verwandte Themen.