Mercedes-AMG DTM-Team im Fitnesscamp.

Mercedes-AMG DTM Team-Piloten tanken Kraft für die anstehende Saison. Alle acht Werksfahrer gemeinsam im Fitnesscamp in La Manga, Spanien.

  • Mercedes-AMG DTM Team im Fitnesscamp.

  • Start frei für die Saisonvorbereitung.

    Nur wenige Tage nach der offiziellen Bestätigung des Mercedes-AMG DTM Fahrerkaders für die Saison 2015 machten sich die acht Werksfahrer auf den Weg ins spanische La Manga. Dort stand vom 02. bis 06. Februar das Fitnesscamp des Teams auf dem Programm.

    Tennis, Golf und Rugby.

    Beim Kraft- und Konditionstraining arbeitete die Mannschaft am letzten Feinschliff für die bevorstehenden Testfahrten und den Saisonstart im Mai.

    Zum Ausgleich standen unter anderem Tennis, Golf und Rugby für die acht Piloten auf dem Trainingsplan.

    Auer und Götz lernen Teamkollegen kennen.

    Mit Lucas Auer und Maximilian Götz waren im Trainingslager in La Manga auch zwei Neulinge mit von der Partie. Die beiden DTM-Rookies legten in Spanien gemeinsam mit ihren Kollegen die Fitness-Basis für ihre anstehende Debütsaison im Mercedes-AMG C 63 DTM. Gleichzeitig erhielten sie die Gelegenheit, das Team und ihre neuen Fahrerkollegen noch besser kennenzulernen.

    Super Woche.

    Lucas Auer: „Mein erstes Trainingscamp mit Mercedes-Benz war eine lehrreiche Erfahrung. Ich habe viel trainiert und konnte im Training verschiedene Sportarten ausüben. Es war toll, zum ersten Mal die gesamte Truppe kennenzulernen. Eine rundum super Woche. Ich fühle mich jetzt gut vorbereitet auf die neue Saison.“

    Wichtiges Teambuilding.

    Maximilian Götz: „Das Fitnesscamp hat mir sehr gut gefallen. Ich habe zum ersten Mal meine neuen Teamkollegen getroffen. Natürlich kannten wir uns schon aus der Vergangenheit, aber es ist sehr schön, jeden nun noch einmal als Teamkollegen persönlich besser kennengelernt zu haben. Solche Teambuilding-Maßnahmen und das Training sind sehr wichtig, um gut ins Jahr zu starten.“

    Neue Ziele.

    Paul Di Resta: „Es ist großartig, dass es endlich wieder richtig losgeht. Uns erwarten neue Ziele und neue Herausforderungen.

    Es war schön, das gesamte Team beisammen zu haben. Wir haben uns gut auf den ersten Test und die anstehende Saison vorbereitet.“

    Training in der Heimat.

    Daniel Juncadella: „Es hat viel Spaß gemacht, nach der Winterpause wieder mit dem gesamten Team zusammen zu sein. Für mich war es besonders schön, dass das Fitnesscamp in Spanien stattgefunden hat. Ich war es bislang immer gewohnt, dafür in jedem Winter nach Österreich zu fahren. Diesmal durfte ich in meiner Heimat in wärmeren Gefilden bleiben, wo wir auch Radfahren und Golf spielen konnten. Das war richtig gut.“

    Voll motiviert.

    Gary Paffett: „Die Fitnesswoche verlief super. Wir hatten zwei Neulinge dabei und es war schön, etwas Zeit mit ihnen und den anderen Fahrern zu verbringen. Gleichzeitig haben wir hart trainiert, um fit und voll motiviert in die neue Saison zu gehen.“

    Guter Teamspirit.

    Christian Vietoris: „Das war eines der besten Fitnesscamps, an denen ich bisher teilgenommen habe. Die Stimmung war super. Wir Fahrer verstehen uns sehr gut. Wir haben wahrscheinlich den besten Teamspirit, den ich bisher erlebt habe. Wir sind eine coole Truppe und es macht Spaß, mit allen zusammenzuarbeiten. Ich freue mich auf die Saison, die Winterpause war lange genug.“

    Schönes Wetter.

    Pascal Wehrlein: „Die Fitnesswoche ist ein klares Zeichen dafür, dass die Saison bald wieder losgeht. Bisher hat unser Fitnesscamp in Österreich stattgefunden. Diesmal waren wir zum ersten Mal in Spanien. Das war super. Wir hatten schönes Wetter und dadurch auch ganz andere Trainingsmöglichkeiten wie Tennis, Golf oder Fahrradfahren. So konnten wir uns gut auf die Saison vorbereiten.“

    Als Team verbessert.

    Robert Wickens: „Vor der Fitnesswoche war es lange her, dass ich alle Teammitglieder gesehen hatte. Es hat wirklich viel Spaß gemacht und war eine produktive Woche mit guter Kameradschaft.

    Wir haben viel gelernt und sind als Team enger zusammengerückt. Das macht uns als Mannschaft noch stärker. Jetzt sind wir alle heiß darauf, wieder in unsere Rennautos zu steigen.“

    Verwandte Themen.