Formel 1: Doppelsieg in Brasilien.

Nico Rosberg gewann den Großen Preis von Brasilien. Er kämpfte das gesamte Rennen über gegen Lewis Hamilton. Gemeinsam erzielten die Silberpfeile einen neuen Rekord.
  • Formel 1: Doppelsieg in Brasilien.

  • Wir haben mit dem Doppelsieg einen neuen Rekord aufgestellt und das Rennen hat mir sehr viel Spaß gemacht. Das Auto ist absolut fantastisch. Es ist das beste Auto, das ich jemals gefahren bin. Vielen Dank an das Team für all die harte Arbeit. In Abu Dhabi werde ich genauso hart pushen. Hoffentlich erleben wir dort erneut so ein großartiges Rennen wie heute.

    Das beste Auto, das ich jemals gefahren bin.

    Lewis Hamilton: Du bist immer enttäuscht, wenn du einen Fehler machst. Heute ist es mir passiert. Aber ehrlich gesagt, fühlte ich mich auf der Strecke großartig. Das Auto war stark, meine Pace war gut, ich gab nicht auf und kämpfte weiter. Wenn mir das Team sagt, dass ich pushen soll, bedeutet dies normalerweise, dass sie mich in dieser Runde hereinholen. Genau das habe ich gemacht. Aber sie ließen mich eine weitere Runde draußen und davon wurde ich überrascht. Auf der zweiten Runde waren meine Hinterreifen zu abgenutzt, weil ich so hart angegriffen hatte. Dennoch war es mein Fehler. Ich habe die Hinterräder blockiert und das hat mich den Sieg gekostet. Nico fuhr ein großartiges Rennen. Er verteidigte sich gut und machte keine Fehler. Aber es war eindeutig, dass ich die Pace hatte. Das ist jedoch nicht schlimm. So ist der Rennsport. Natürlich habe ich einige Punkte verloren. Das ist enttäuschend. Aber es ist ein großartiges Mannschaftsergebnis.

    Das beste Auto, das ich jemals gefahren bin.

    Lewis Hamilton: Du bist immer enttäuscht, wenn du einen Fehler machst. Heute ist es mir passiert. Aber ehrlich gesagt, fühlte ich mich auf der Strecke großartig. Das Auto war stark, meine Pace war gut, ich gab nicht auf und kämpfte weiter. Wenn mir das Team sagt, dass ich pushen soll, bedeutet dies normalerweise, dass sie mich in dieser Runde hereinholen. Genau das habe ich gemacht. Aber sie ließen mich eine weitere Runde draußen und davon wurde ich überrascht. Auf der zweiten Runde waren meine Hinterreifen zu abgenutzt, weil ich so hart angegriffen hatte. Dennoch war es mein Fehler. Ich habe die Hinterräder blockiert und das hat mich den Sieg gekostet. Nico fuhr ein großartiges Rennen. Er verteidigte sich gut und machte keine Fehler. Aber es war eindeutig, dass ich die Pace hatte. Das ist jedoch nicht schlimm. So ist der Rennsport. Natürlich habe ich einige Punkte verloren. Das ist enttäuschend. Aber es ist ein großartiges Mannschaftsergebnis.

    Wir haben mit dem Doppelsieg einen neuen Rekord aufgestellt und das Rennen hat mir sehr viel Spaß gemacht. Das Auto ist absolut fantastisch. Es ist das beste Auto, das ich jemals gefahren bin. Vielen Dank an das Team für all die harte Arbeit. In Abu Dhabi werde ich genauso hart pushen. Hoffentlich erleben wir dort erneut so ein großartiges Rennen wie heute.

    Ein fantastisches Wochenende.

    Nico Rosberg: Das war ein fantastisches Wochenende. Ich fühlte mich an allen drei Tagen sehr wohl. Austin war eine große Enttäuschung für mich. Daraus habe ich gelernt. Ich konnte die Pace etwas besser kontrollieren und ließ Lewis nicht zu nahe herankommen. Er fuhr wirklich gut und setzte mich stets unter Druck. Nach seinem Dreher konnte ich mich etwas entspannen und meine Reifen ein wenig für das Ende des Stints schonen. Das hat perfekt funktioniert. Es war ein großartiger Tag mit einem weiteren Doppelsieg für das Team. Die Brasilianer waren am gesamten Wochenende großartig zu uns und so war es auch für sie ein schöner Tag. Jetzt erwartet uns ein klasse Finale in Abu Dhabi. Ich glaube noch immer zu 100 Prozent daran, dass ich es schaffen kann. Aber natürlich benötige ich dafür ein bisschen Hilfe von Felipe, Valtteri oder sogar Lewis selbst.

    Der entscheidende Moment war wahrscheinlich, als sich Lewis in Runde 28 drehte. Dadurch erhielt Nico etwas Luft zum Atmen. Obwohl Lewis heute den besseren Speed zu haben schien, konnte Nico dem Druck bis zur Ziellinie standhalten. Beide haben eine fantastische Performance gezeigt. Jetzt steht uns beim Finale in Abu Dhabi ein echter Thriller bevor. Egal wie es ausgeht: Beide Fahrer wären ein absolut würdiger Weltmeister.

    Ein wahrer Kampf.

    Toto Wolff: Ich bin sehr stolz auf das Team und die heutige Leistung. Diese Ergebnisse sind nur möglich, weil ein starkes Team dahinter steht, das immer zusammenhält. Elf Doppelsiege, 15 Siege und 30 Podestplätze in einer Saison machen mich unglaublich stolz auf meine Kollegen und was wir gemeinsam erreicht haben. Das Rennen war heute ein wahrer Kampf zwischen Nico und Lewis. Keiner steckte auch nur ein kleines Bisschen zurück.

    Ein wahrer Kampf.

    Toto Wolff: Ich bin sehr stolz auf das Team und die heutige Leistung. Diese Ergebnisse sind nur möglich, weil ein starkes Team dahinter steht, das immer zusammenhält. Elf Doppelsiege, 15 Siege und 30 Podestplätze in einer Saison machen mich unglaublich stolz auf meine Kollegen und was wir gemeinsam erreicht haben. Das Rennen war heute ein wahrer Kampf zwischen Nico und Lewis. Keiner steckte auch nur ein kleines Bisschen zurück.

    Der entscheidende Moment war wahrscheinlich, als sich Lewis in Runde 28 drehte. Dadurch erhielt Nico etwas Luft zum Atmen. Obwohl Lewis heute den besseren Speed zu haben schien, konnte Nico dem Druck bis zur Ziellinie standhalten. Beide haben eine fantastische Performance gezeigt. Jetzt steht uns beim Finale in Abu Dhabi ein echter Thriller bevor. Egal wie es ausgeht: Beide Fahrer wären ein absolut würdiger Weltmeister.

    Ein neuer Maßstab.

    Paddy Lowe: Obwohl das Wetter keinen Einfluss nahm, erlebten wir einen brillanten Zweikampf zwischen unseren beiden Fahrern. Dabei sahen wir abermals das hohe Niveau, das beide Fahrer schon die gesamte Saison über zeigen. Vor dem Rennen war klar, dass die Haltbarkeit der Reifen eine Schlüsselrolle einnehmen würde. Da die Bedingungen so heiß und die Streckentemperaturen so hoch waren, glaubten wir, dass eine Drei-Stopp-Strategie wahrscheinlich recht eng werden würde. Umso erfreuter waren wir, als sich die Reifen dann besser verhielten, als wir erwartet hatten. Unser elfter Doppelsieg in einer Saison ist eine unglaubliche Leistung. Damit tragen wir uns in die Geschichtsbücher unseres Sports ein. 1988 war meine erste Saison in der Formel 1. Damals wurden Rekorde erzielt, von denen ich glaubte, dass sie niemals gebrochen werden würden. Es ist schwer zu glauben, dass wir nun einen neuen Maßstab gesetzt haben. Das ist ein Tribut an die Leistungen des gesamten Teams. Herzlichen Glückwunsch an alle Teammitglieder in Stuttgart, Brixworth und Brackley zum Erreichen dieses Meilensteins.

    Verwandte Themen.