Formel 1: Doppelsieg in China.

MERCEDES AMG PETRONAS erzielt in einem spannenden Großen Preis von China einen hart erkämpften Doppelsieg.

  • Formel 1: Doppelsieg in China.

  • Großartiges Rennen.

    Lewis Hamilton. fuhr seinen zweiten Sieg beim China Grand Prix in Folge ein. Insgesamt war es sein vierter Erfolg in Shanghai und der 35. in seiner Formel 1-Karriere. „Ich bin absolut zufrieden. Es war ein großartiges Rennen und sehr schön, vom Anfang bis zum Ende ein sauberes Wochenende zu erleben“, sagte Lewis. „Das Team hat großartig gearbeitet. Wir hatten erwartet, dass es gegen Ferrari eng werden würde, weil sie auf ihren Long Runs gut mit den Reifen umgegangen waren. Mein Ziel war, mein eigenes Rennen zu fahren und so gut ich konnte auf die Reifen zu achten. Ich fuhr so hart ich konnte innerhalb des Machbaren mit diesen Reifen und versuchte, die Stints auf den Option-Reifen so lange wie möglich auszudehnen. Ich kam nie in Gefahr durch Nico, aber ich habe ihn nicht absichtlich eingebremst. Vor der zweiten Boxenstopprunde konnte ich einige schnelle Runden fahren, um den Vorsprung damit auszubauen. Das hat mir richtig Spaß gemacht.

    Danach ging es darum, den Prime-Reifen bis ins Ziel zu bringen. Insgesamt möchte ich mich beim Team für ein rundum gelungenes Wochenende bedanken. Wir haben das Auto so eingestellt, wie ich es haben wollte - das hat mir bei der heutigen Leistung geholfen. Es ist ein großartiges Gefühl, wieder vor all diesen fantastischen Fans in China gewonnen zu haben. Ihre Unterstützung war das gesamte Wochenende über unglaublich. ‘Xiexie’ an sie alle!“

    Großartige Arbeit.

    Nico Rosberg stand als Zweiter zum vierten Mal beim China Grand Prix auf dem Podium – es war sein 29. Podestplatz. „Es war super, die Ferrari zu schlagen“, sagte Nico. „Das Team hat seit Malaysia großartige Arbeit geleistet. Dennoch bin ich heute ein wenig enttäuscht, weil ich gesehen habe, was für einen Unterschied vier Hundertstelsekunden Abstand zu Lewis im Qualifying ausmachen können. Lewis achtete im Mittelstint sehr auf seine Reifen. Dadurch entstand für mich ein Risiko mit Vettel direkt hinter mir. Das Team passte sich daran an und holte mich bei meinem zweiten Stopp früher herein. So blieb ich vor dem Ferrari, der bei seinem Boxenstopp versuchte, mich durch einen Undercut auf neuen Reifen zu überholen. Das ging für mich auf. Danach hatte ich jedoch einen langen letzten Stint vor mir und die Reifen begannen in den letzten Runden nachzulassen. Ich bin überzeugt, dass wir uns zusammensetzen und alles besprechen werden. Letztlich liegt es aber an mir, die Situation zu ändern. Ich muss nur am Samstag bessere Arbeit abliefern.“

    Kein einfacher Sieg.

    Toto Wolff fasste das dritte Saisonrennen zusammen: „Das war ein großartiger Sieg für das Team, aber keinesfalls ein einfacher. Das Rennen verlief genauso fordernd, wie wir es heute Vormittag erwartet hatten. Wir hatten am Start die Pace, um einen kleinen Vorsprung auf die Ferrari herauszufahren. Dennoch waren sie heute sehr stark. Wir mussten die Option-Reifen lange genug am Leben erhalten und wiesen die Jungs deshalb an, auf intelligente Art und Weise zu fahren. Wir entschieden uns auch im zweiten Stint für den Option-Reifen. Erneut mussten wir deshalb darauf achten, dass sie lange genug hielten. In dieser Phase des Rennens gab es viel Kommunikation, als wir jedem Fahrer sagten, was sie unternehmen mussten, um den Doppelsieg abzusichern. Bei den letzten Stopps veränderten wir die Reihenfolge und holten Nico vor Lewis heraus, um ihn so gegen Vettel zu schützen.

    Das heutige Rennen hat allerdings auch gezeigt, was für ein großer Sprung Ferrari über den Winter gelungen ist. Sie waren in Malaysia konkurrenzfähig, sie waren hier im ersten Stint sehr stark und sie werden auch in Bahrain schnell sein. Heute Abend können wir die gute Arbeit genießen. Danach heißt es jedoch sofort wieder, die Ärmel hochzukrempeln und für Bahrain am kommenden Wochenende zu arbeiten.“

    Fantastisches Ergebnis.

    Das Ergebnis stellt den 31. Silberpfeil-Sieg in der Formel 1 und den 18. Doppelsieg in 111 GP-Starts dar. „Ein weiterer Doppelsieg ist ein fantastisches Ergebnis für das Team“, sagte Paddy Lowe. „Malaysia war nicht nur eine gute Erinnerung daran, wie schwierig es ist, einen Grand Prix zu gewinnen. Es erinnerte uns auch daran, wie ungern wir verlieren! An diesem Wochenende wollten wir unsere Performance steigern und jeder hat dabei großartige Arbeit abgeliefert. Ferrari hat uns stark angetrieben, besonders im ersten Stint. Wir waren positiv überrascht, dass Sebastian (Vettel) auf dem ersten Satz Option-Reifen zuerst an die Box ging. Von da an konnten wir seiner Strategie folgen und den Doppelsieg ins Ziel bringen. Es war keineswegs komfortabel und der Druck war sehr hoch. Sowohl für die Fahrer als auch für die Crew. Sie mussten die nötigen Runden respektive die Boxenstopps hinbekommen. Es war eine starke Mannschaftsleistung und ein verdientes Teamergebnis.“

    Verwandte Themen.