Formel 1: Doppelsieg in den USA

Lewis Hamilton erzielte in Austin seinen dritten Sieg beim Großen Preis der USA. Der Vorsprung auf Teamkollege Nico Rosberg betrug nur fünf Sekunden.
  • Formel 1: Doppelsieg in den USA

  • Fantastisches Auto und Team.

    Lewis Hamilton: Dies ist ein fantastischer Ort, um Rennen zu fahren. Die Unterstützung durch die Fans ist hier absolut großartig. Vielen Dank an all die Fans. Sie alle waren an diesem Wochenende unglaublich. Es ist ein ganz besonderes Gefühl, so ein fantastisches Auto, so ein großartiges Team und so einen unglaublichen Lauf zu haben. Das Team hat das gesamte Jahr über eine unglaubliche Leistung abgeliefert. Vielen Dank an jeden hier an der Strecke und in unseren Werken zuhause. Vor dem Überholmanöver blieb ich so nah wie möglich an Nico dran. Ich wartete auf den richtigen Moment, um nah genug dran zu sein und innen anzugreifen. Man muss das Risiko in diesen Situationen genau abschätzen. Aber ich war zuversichtlich, dass ich es schaffen konnte. Ich bin wahnsinnig stolz darauf, nun der erfolgreichste britische Formel 1-Fahrer zu sein. Ich muss jedoch zugeben, dass ich es dem Team und unserem Auto verdanke, diesen Meilenstein so schnell erreicht zu haben. Zehn Siege in einer Saison – das ist einfach nur: Wow!

    Ich gebe niemals auf.

    Nico Rosberg: Das war ein harter Tag für mich. Nachdem ich von der Pole gestartet bin, fühlt sich dieser zweite Platz schlimm an. Die Bedingungen waren ganz anders als gestern. Ich habe am Anfang zu lange gebraucht, um meinen Rhythmus zu finden. In der Formel 1 muss man sich schnell anpassen können. Heute habe ich einfach zu lange gebraucht. Nur zehn Runden nachdem mich Lewis überholt hatte, bekam ich es hin und konnte besser angreifen. Lewis hat heute einfach bessere Arbeit abgeliefert. Glückwunsch an ihn. Es wird schwieriger, aber ich habe noch immer eine Chance auf den WM-Titel. Alles ist möglich. Ich werde wie immer weiter Vollgas geben. Ich gebe niemals auf.

    Zehnter Doppelsieg.

    Toto Wolff: Seit heute steht fest, dass nur ein Mercedes-Benz Pilot die Fahrer-Weltmeisterschaft 2014 gewinnen kann. Das ist eine unglaubliche Leistung für das gesamte Team - egal ob es Lewis oder Nico in Abu Dhabi gelingt. Beide sind hier ein sehr starkes Rennen gefahren. Jeder von ihnen hatte die Pace, um das Rennen zu gewinnen. Die entscheidenden Runden waren jene zu Beginn des zweiten Stints. Nico kämpfte mit starkem Untersteuern auf dem Prime.

    So konnte Lewis ihn erst einholen und ihn dann in Runde 24 auch überholen. Danach waren beide Autos relativ ausgeglichen unterwegs. Es war fantastisch, den zehnten Doppelsieg des Teams in dieser Saison zu erleben. Damit stellen wir den Rekord ein und bestätigen die fantastische Arbeit, die jeder im Team in diesem Jahr abgeliefert hat. Jetzt müssen wir alles dafür geben, dass wir in Brasilien und Abu Dhabi zwei sportlich und technisch saubere Rennen abliefern.

    Dabei haben sie großartige Arbeit abgeliefert und bis zur Zielflagge eine starke Pace gezeigt. In den Schlussrunden gab es einige schwierige Momente, als sie auf eine Fahrzeuggruppe aufliefen, die ihren eigenen Kampf ausfuhr. Aber sie konnten diese Fahrer sicher überholen, um unseren zehnten Doppelsieg der Saison nach Hause zu fahren. Dieser Erfolg zeigt, was das Team in diesem Jahr alles erreicht hat.

    Sportlich faires Duell.

    Paddy Lowe: Die entscheidenden Runden dieses Rennens waren jene nach dem ersten Boxenstopp. Zu diesem Zeitpunkt kämpfte Nico mit Untersteuern auf den Prime-Reifen und es gab einen Pace-Unterschied zwischen beiden Autos. Auf diese Weise konnte Lewis die Lücke zu Nico schließen, den DRS-Vorteil nutzen und ihn in Kurve zwölf sauber überholen. Beide Fahrer standen vor der Aufgabe, die Reifen auf jedem Stint so lange wie möglich zu nutzen.

    Sportlich faires Duell.

    Paddy Lowe: Die entscheidenden Runden dieses Rennens waren jene nach dem ersten Boxenstopp. Zu diesem Zeitpunkt kämpfte Nico mit Untersteuern auf den Prime-Reifen und es gab einen Pace-Unterschied zwischen beiden Autos. Auf diese Weise konnte Lewis die Lücke zu Nico schließen, den DRS-Vorteil nutzen und ihn in Kurve zwölf sauber überholen. Beide Fahrer standen vor der Aufgabe, die Reifen auf jedem Stint so lange wie möglich zu nutzen.

    Dabei haben sie großartige Arbeit abgeliefert und bis zur Zielflagge eine starke Pace gezeigt. In den Schlussrunden gab es einige schwierige Momente, als sie auf eine Fahrzeuggruppe aufliefen, die ihren eigenen Kampf ausfuhr. Aber sie konnten diese Fahrer sicher überholen, um unseren zehnten Doppelsieg der Saison nach Hause zu fahren. Dieser Erfolg zeigt, was das Team in diesem Jahr alles erreicht hat.

    Im Verlauf der Saison haben wir gesehen, dass Kleinigkeiten den Unterschied zwischen Platz eins und zwei ausmachen können. Umso schöner ist es, Nico und Lewis auf so sportliche Art und Weise Rad an Rad kämpfen zu sehen. Wir haben heute eine Reihe an Meilensteinen erreicht. Auf persönlicher Ebene ist es aber der wichtigste, dass Lewis die Bestmarke für die meisten Siege eines britischen Fahrers gebrochen hat. Ich habe mit Nigel Mansell, dem vorherigen Rekordhalter, in seinen erfolgreichsten Saisons Anfang der 90er Jahre eng zusammengearbeitet. Er war ebenfalls ein großartiger Rennfahrer mit einem Löwenherz. Zu erleben, wie Lewis heute einen Rekord aufgestellt hat, war etwas ganz Besonderes.

    Verwandte Themen.