Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.
  • 1

    Großer Preis von Brasilien 2014 - Vorschau.

    Der 18. Lauf der Formel 1-Saison 2014 findet im Rahmen des Großen Preises von Brasilien auf dem Autódromo José Carlos Pace statt.

Unglaubliches Gefühl.

Lewis Hamilton: „Es war ein unglaubliches Gefühl, in den Vereinigten Staaten zu gewinnen. Ich verbringe meine Zeit gerne dort. Es ist fantastisch, wie sich unser Sport dort weiterentwickelt. Die Unterstützung am gesamten Wochenende hat mich absolut umgehauen. Das machte meinen Sieg umso schöner. Sobald ich im Rennen in Führung lag, gab es kein Zurück mehr. Ich kann noch immer kaum glauben, was ich zuletzt für einen Lauf hatte. Das Team leistet fantastische Arbeit. Jetzt geht es nach Brasilien. Auch diese Strecke ist etwas ganz Besonderes für mich. In der Saison 2008 musste ich dort Fünfter oder besser werden, um den WM-Titel zu gewinnen. Aber bis zur letzten Kurve der letzten Runde war ich Sechster. Ich überholte Timo (Glock) innen und als ich über die Ziellinie fuhr, wusste ich nicht, ob ich es geschafft hatte. Ehrlich gesagt wusste ich danach eine Weile nicht, was los war.

Bis das Team mir über Funk mitteilte, dass ich die Weltmeisterschaft gewonnen hatte. Das war eine unglaubliche emotionale Achterbahnfahrt. Ein Moment, den ich mein ganzes Leben lang nicht vergessen werde. Meine Bilanz in Interlagos ist an sich nicht gerade die beste. Ich habe dort bislang nur einmal im Jahr 2009 auf dem Podium gestanden. Ich hoffe, dass ich das an diesem Wochenende ändern kann.“

Schwung für den WM-Showdown aufnehmen.

Nico Rosberg: „Ich erlebte ein schwieriges Wochenende in Austin. Das Qualifying verlief fantastisch. Aber ich war natürlich enttäuscht, dass ich die Führung im Rennen und damit weitere Punkte im Titelkampf verloren habe. Letztlich war Lewis an diesem Tag einfach besser. Jetzt liegt es an mir, das Beste aus den letzten beiden Rennen herauszuholen und jede Gelegenheit zu nutzen. Das wird schwierig. Aber ich werde bis zur Zielflagge in Abu Dhabi alles geben. Die erste Möglichkeit dazu erhalte ich an diesem Wochenende beim Großen Preis von Brasilien, einem echten Klassiker im Rennkalender. Das Rennen besitzt eine reichhaltige Geschichte und es gab schon sehr viele großartige brasilianische Fahrer in der Formel 1. Meine Bilanz auf dieser Strecke ist durchwachsen. Aber der Kurs gefällt mir sehr. Das Rennen steckt normalerweise voller Action. Es wäre großartig, wenn ich dort mit einem guten Ergebnis noch einmal Schwung für den WM-Showdown in Abu Dhabi aufnehmen könnte.“

In Brasilien wurde ein Großteil der Strecke neu asphaltiert. Das wird im Verlauf des Wochenendes vor allem mit Blick auf die Performance der Reifen sehr wichtig sein. Die Strecke behält mit der Höhenlage, den starken Höhenunterschieden und der Regenwahrscheinlichkeit einige knifflige Herausforderungen bereit. Die Wettervorhersage sieht für alle drei Tage Gewitter vor! Das wird sicher ein spannendes Wochenende und eine gute Einstimmung auf die Titelentscheidung in Abu Dhabi.“

Knifflige Herausforderungen.

Paddy Lowe, Executive Director (Technical): „In Austin haben wir ein weiteres großartiges Ergebnis eingefahren. Es ist fantastisch, dass wir den Rekord für Doppelsiege in einer Saison einstellen konnten. Amerika ist ein wichtiger Markt für die Formel 1. Aus diesem Grund war es großartig, am gesamten Wochenende die riesige Unterstützung der Fans in Texas zu erleben. Die Menschen kamen aus dem gesamten Land und sorgten für eine echte Karnevalsatmosphäre in der Stadt. Das war wirklich ermutigend, gerade in einem Land, in dem es ein so großes Angebot an Sportarten gibt. Auf der Strecke verlief das Wochenende nicht ganz nach Plan. Während der Trainings mussten wir zunächst verschiedene Probleme in den Griff bekommen. Aber als es darauf ankam, zeigten beide Autos eine starke Performance. Das Lob dafür gebührt dem Team für seine harte Arbeit. Auch die Fahrer waren in einer sehr starken Form. Sie fuhren auf gleichem Niveau und waren im Rennen nur durch einen Hauch voneinander getrennt. Es war spannend, das mit anzusehen. Es ist klar, dass beide Fahrer in großartiger Form sind und einen gesunden Wettkampf genießen.

Mehr Informationen