Formel 1: Großer Preis von Malaysia 2015 – Vorschau.

Die Formel 1-Saison 2015 geht beim Großen Preis von Malaysia in die zweite Runde.
  • Formel 1: Großer Preis von Malaysia 2015 – Vorschau.

  • Für alles gerüstet.

    Lewis Hamilton: „Australien war ein großartiger Start in die Saison. Es war unglaublich, genau dort weiterzumachen, wo wir im letzten Jahr aufgehört haben. Aber wenn uns 2014 etwas gelehrt hat, dann dass es niemals einfach ist, eine komplette Saison zusammenzubekommen. Der Sieg beim ersten Rennen ist nur ein erster kleiner Schritt auf einem langen Weg. Ich interpretiere da noch nichts hinein. Der nächste Schritt steht in Malaysia an. Seit Melbourne konzentriere ich mich ausschließlich darauf. Ich kann es nicht erwarten, nach Sepang zu kommen und wieder auf die Strecke zu fahren. Dort erwarten uns eine großartige Strecke, das Heimrennen von PETRONAS und ein Land, das mir sehr gefällt. Die Menschen sind sehr herzlich und wir haben dort im vergangenen Jahr als Team eine fantastische Unterstützung erfahren. Durch die Hitze und die hohe Luftfeuchtigkeit ist das Rennen sehr hart.

    Aber ich fühle mich im Moment für alles gerüstet. Mein Ziel ist es, die Performance aus dem letzten Jahr zu wiederholen. Ich habe acht Anläufe gebraucht, bis ich das Rennen in der vergangenen Saison endlich gewinnen konnte. So lange möchte ich nicht noch einmal warten müssen...“

    Klasse Show.

    Nico Rosberg: „Melbourne war ein Mega-Wochenende für das Team. Es war absolut unglaublich, das Jahr mit einer solchen Dominanz zu beginnen. Das Team hat fantastische Arbeit geleistet. Natürlich bin ich enttäuscht, dass ich meinen Sieg von 2014 nicht wiederholen konnte. Aber Lewis war in Top-Form. Jetzt liegt es an mir, dieses Extrabisschen noch herauszuholen. In diesem Jahr sieht es nach einem weiteren großartigen Duell zwischen uns aus und ich bin bereit dafür. Hoffentlich werden uns noch ein paar andere Fahrer so sehr antreiben, wie wir uns gegenseitig pushen. Das wäre toll für unseren Sport. Aber so oder so hoffe ich, dass wir den Zuschauern zuhause und den Fans in Malaysia eine klasse Show bieten können. Sie sind immer großartige Gastgeber. Es wäre perfekt, vor den Augen unserer Freunde von PETRONAS ein weiteres starkes Ergebnis zu erzielen. Das ist ganz klar unser Ziel. Aber natürlich nur so lange die Reihenfolge unter uns beiden umgekehrt ausfällt! Ganz besonders freue ich mich darauf, im Ingenieursmeeting am Freitag unseren Ehrengast Herrn Vettel begrüßen zu dürfen. Ich bin überzeugt, dass wir alle einige interessante Dinge für das Wochenende lernen werden…“

    Verdiente Belohnung.

    Toto Wolff, Mercedes-Benz Motorsportchef: „Melbourne war ein fehlerfreies Wochenende für das Team. Es brachte die verdiente Belohnung für alle, die so hart am W06 Hybrid Projekt gearbeitet haben. Sie haben den Erfolg, den wir im Moment haben, absolut verdient. Es liegt jedoch erst ein Rennen hinter uns. Wir werden jetzt nicht nachlassen. Das können wir uns, angesichts der unnachgiebigen Konkurrenz, die uns jagt, auch gar nicht leisten. Ferrari hat klar Fortschritte erzielt, Williams sieht ebenfalls sehr stark aus und man darf zu diesem Zeitpunkt niemanden vernachlässigen. Wir sind in den kommenden Rennen bereit für einen Kampf.

    Der nächste Kampf erwartet uns in Malaysia, beim Heimrennen von PETRONAS, das wir mit dem gleichen Elan angehen werden wie Australien. Für uns geht es dort wieder von vorne los. Unsere Ziele bleiben die gleichen.“

    Kleinere Updates.

    Paddy Lowe, Executive Director (Technical): „Die Strecke in Sepang ist ganz anders als in Melbourne. Es ist eine permanente Anlage mit der kompletten Palette an Kurvengeschwindigkeiten, die gnadenlos mit dem Auto umgeht. Gleichzeitig ist es mit Blick auf die Belastung für Mensch und Maschine eines der schwierigsten Wochenenden des Jahres. Dafür verantwortlich zeichnen die extreme Hitze und die hohe Luftfeuchtigkeit. Zusammen mit der fast sicheren Wahrscheinlichkeit von sintflutartigen Regenfällen ergibt das ein Wochenende, das niemals unkompliziert verläuft. Angesichts der gänzlich anderen Streckencharakteristik im Vergleich zu Melbourne könnten wir leichte Veränderungen beim Performanceunterschied zwischen den Teams erleben. Außerdem bringen wir ein paar kleinere Updates für die Autos mit. Damit beheben wir einige Punkte, die bislang noch nicht perfekt waren. “

    Verwandte Themen.