Junge Talente geben 2016 Vollgas.

Die Mercedes-Benz Junior-Fahrer Pascal Wehrlein und
Esteban Ocon erhalten Formel 1-Rollen für die Saison 2016.

  • Junge Talente geben 2016 Vollgas.

  • Lange Tradition.

    Mercedes-Benz besitzt eine lange Tradition in der Nachwuchsförderung im Motorsport. Mit Pascal Wehrlein und Esteban Ocon haben sich nun zwei der größten Talente jeweils eine Rolle in der Formel 1 für die Saison 2016 gesichert. Pascal erhält ein Renncockpit bei Manor Racing und Esteban übernimmt die Rolle des dritten Fahrers beim Renault Sport F1 Team. Beide Mercedes-Junioren setzen 2016 ihren Lernprozess mit Unterstützung von Mercedes-Benz fort.

    Pascal Wehrlein.

    Mit dem Gewinn des Meistertitels im ADAC Formel Masters etablierte Pascal Wehrlein (21, Deutschland) in der Saison 2011 seinen Namen in der deutschen Motorsportszene. Diesen Trend setzte er mit einem zweiten Platz in seinem Debütjahr in der Formel 3 Euroserie fort. Danach gelang Pascal gemeinsam mit Mercedes-Benz der Sprung in die DTM. Dort debütierte er 2013 als jüngster Starter der Geschichte. In der Folge wurde er 2014 der jüngste Rennsieger und 2015 der jüngste Champion der Rennserie.

    Ab September 2014 kombinierte Pascal sein DTM-Engagement mit der Rolle des offiziellen Ersatzfahrers des MERCEDES AMG PETRONAS Formel 1-Teams. In diesem Zuge absolvierte er im vergangenen Jahr Testfahrten für die Silberpfeile in Barcelona, Spielberg und Abu Dhabi.

    Esteban Ocon.

    Nach einer beeindruckenden Karriere im Kartsport machten Experten Esteban Ocon (19, Frankreich) schnell als eines der Talente im Formelsport aus, die man für die Zukunft auf dem Schirm haben musste. 2012 beendete er den Formel Renault 2.0 Eurocup als Dritter. In den vergangenen beiden Jahren gewann er 2014 die FIA Formel-3-Europameisterschaft und 2015 die GP3 Serie.

    Estebans Karriere wird seit Beginn der Saison 2015 von Mercedes-Benz unterstützt. Beim Großen Preis von Abu Dhabi 2015 wurde er als vollwertiger Mercedes-Junior bestätigt. Nur 24 Stunden später sicherte er sich den Titelgewinn in der GP3 Serie. In der Saison 2016 kombiniert Esteban seine Rolle als dritter Fahrer für das Renault Sport F1 Team mit einem Renncockpit im Mercedes-AMG DTM Team.

    Neue Herausforderungen.

    Toto Wolff, Mercedes-Benz Motorsportchef: „Wir freuen uns sehr, dass sich Pascal und Esteban im Jahr 2016 neuen Herausforderungen stellen können. Unser Ziel ist es, ihren Erfahrungsschatz im bestmöglichen Umfeld zu erweitern. Nach positiven Gesprächen mit Manor und Renault wurde klar, dass deren Formel 1-Engagements die idealen Gelegenheiten dafür bieten. Es ist ein sehr schönes Gefühl, zu sehen, dass junge Fahrer sich ihren Platz in der Formel 1 mit ihren Leistungen verdienen können und ihr Talent vom System belohnt wird. Pascal und Esteban haben gezeigt, dass sie zu den Top-Talenten gehören – schließlich gehen beide als amtierende Champions ihrer jeweiligen Rennserie in das Jahr 2016. Dennoch müssen beide noch viel lernen. Dabei werden sie bescheiden und mit beiden Füßen auf dem Boden bleiben.

    Dies ist ein wichtiges Jahr für beide. Wir werden ihre Fortschritte mit großem Interesse verfolgen und uns gleichzeitig ansehen, ob wir unser Junior-Programm erweitern. Mercedes-Benz besitzt eine lange Tradition in der Nachwuchsförderung und wir sind für die Zukunft absolut offen, was weitere vielversprechende Talente angeht.“

    Verwandte Themen.