Von 1989 bis 2014 nehmen insgesamt mehr als eine Million Teilnehmer aus über 60 Ländern an der MercedesTrophy teil.

MercedesTrophy World Final 2014.

Das Team aus Lateinamerika gewinnt das MercedesTrophy World Final 2014.
  • MercedesTrophy World Final 2014.

  • Ein Turnier unter Freunden.

    Als 1989 die erste MercedesTrophy ausgetragen wurde, nahmen sechs europäische Länder teil. 25 Jahre später ist die MercedesTrophy eine weltweit ausgetragene Einladungsturnierserie für Amateure, die in über 60 Ländern stattfindet. Mittlerweile sind jedes Jahr über 60.000 Teilnehmer dabei – über die Jahre haben so fast eine Million Kunden und Fans der Marke bei der MercedesTrophy abgeschlagen. Bei der Jubiläumsausgabe 2014 gewann das Team aus Lateinamerika mit einem Schlussspurt am letzten Tag und insgesamt 185 Gesamtpunkten den Nations Cup. Auf Platz zwei landete das Team aus Großbritannien mit 182 Punkten, gefolgt vom Team aus China mit einer Punktzahl von 181.

    Deutschland, das nach den beiden ersten Tagen noch führte, belegte am Ende mit 176 Punkten den 11. Platz in der Nationenwertung. Der Team Spirit Award, dessen Sieger die Teilnehmer wählen, wurde an das Team aus Australien überreicht. Bei den Einzelwertungen des MercedesTrophy World Final gingen folgende Spieler als Sieger hervor: Mit 64 Punkten setzte sich Josh Bunch aus den Vereinigten Staaten in der Gesamtwertung durch. Das beste Ergebnis in der Klasse A mit 73 Punkten konnte Felipe Montenegro vom Team Lateinamerika vorweisen. In der Klasse B gewann Nick Lawrence aus Großbritannien mit 72 Punkten und Oleg Pavlichenko vom Team Zentral Osteuropa gewann mit einer Punktzahl von 73 in der Klasse C.

    Die MercedesTrophy für Kunden und Freunde von Mercedes-Benz wird in diesem Jahr unter anderem von der Golf-Legende Bernhard Langer begleitet.

    Unvergessliche Highlights auch abseits des Platzes.

    „Das World Final ist eine hervorragende Gelegenheit, unsere Kunden und golfbegeisterte Menschen aus aller Welt hier in Stuttgart, der Heimat unserer Marke, willkommen zu heißen“, erklärt Ola Källenius, Mitglied des Bereichsvorstandes Mercedes-Benz Cars Vertrieb. „Die Jubiläumsausgabe bot herausragende Leistungen auf dem Platz, interessante Erlebnisse rund um das Turniergeschehen und hat mit dem Team aus Lateinamerika einen würdigen Sieger gefunden. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!“. Mercedes-Benz Markenbotschafter Martin Kaymer, das Gesicht der MercedesTrophy, kam am Montag direkt vom Ryder Cup nach Stuttgart und überreichte die Trophäen bei der Siegerehrung. Auch die beiden Markenbotschafter Bernhard Langer und Louis Oosthuizen waren beim World Final, um in Sonderwertungen gegen die Teilnehmer anzutreten und diese in Meet & Greets kennenzulernen.

    Mit einer ausgewogenen Mischung aus absoluter, sportlicher Perfektion und Präzision verkörpert der Golfsport auf hervorragende Art und Weise die Eigenschaften, die die Marke Mercedes-Benz verkörpern.

    Neben den sportlichen Aktivitäten konnten die Teilnehmer durch Führungen im Mercedes-Benz Museum, im Werk in Sindelfingen und bei Mercedes-AMG in Affalterbach sowie Testfahrten mit den neusten Modellen die Marke und ihre Produkte hautnah erleben. Das Highlight-Fahrzeug des diesjährigen MercedesTrophy World Final war das neue S 63 AMG Coupé, das am letzten Abend durch Ola Källenius vorgestellt wurde.

    Am Ende gibt es nur Gewinner.

    Die Teilnehmer des MercedesTrophy World Final kämpften um den letzten Platz des diesjährigen Sportwettbewerbs „Drive to the Major“, bei dem sich Oleg Pavlichenko vom Team Zentral Osteuropa durchsetzen konnte. Grundsätzlich haben alle Teilnehmer der MercedesTrophy weltweit die Chance, bei einem weiteren einzigartigen Golf-Highlight dabei zu sein. Im „Straightest Drive“ Wettbewerb kann die Teilnahme am Qualifikationsturnier für das „Monday After Event“ gewonnen werden. Als offizieller Patron des ältesten Golfturniers der Welt ermöglicht Mercedes-Benz, auf demselben Platz abzuschlagen, auf dem noch am Vortag die Golf-Profis um den Sieg gespielt haben. Zusätzlich dürfen die Gewinner die Open Championship als VIP-Gäste von Mercedes-Benz erleben.

    Die MercedesTrophy vereint Mercedes-Benz Kunden mit Leidenschaft für den Golfsport aus aller Welt.

    Auch in diesem Jahr wurden bei sämtlichen ausgespielten MercedesTrophy-Turnieren weltweit Spenden für die Laureus Sport for Good Stiftung gesammelt. Auch beim World Final gab es die Sonderwertung „Laureus Longest Drive“. Mercedes-Benz ist Gründungsmitglied der Stiftung, die mit den Mitteln des Sports weltweit sozialen Herausforderungen begegnet. Sie fördert zurzeit weltweit über 150 soziale Projekte, die vor allem Kindern und Jugendlichen zugutekommen, die von Armut, Obdachlosigkeit, Krieg, Gewalt, Drogenmissbrauch, Diskriminierung und AIDS betroffen sind.

    Verwandte Themen.