Acht Laureus World Sports warten 2015 in Shanghai auf ihre Preisträger.

Laureus World Sports Awards 2015 in Shanghai.

Die Laureus World Sports Awards sind 2015 zum ersten Mal zu Gast in China.
  • Laureus World Sports Awards 2015 in Shanghai.

  • Dr. Edwin Moses, Vorsitzender der Laureus World Sports Academy, und Chen Zhongwei, General Manager der HengYuanXiang Group, freuen sich beide auf die Preisverleihung 2015 in Shanghai.

    Debüt in China.

    Die 16. Verleihung der Laureus World Sports Awards wird 2015 in Shanghai ausgetragen. Damit findet die internationale Veranstaltung zum ersten Mal in China statt. Passenderweise zelebriert China 2015 das Jahr des Schafes. „In der chinesischen Kultur symbolisiert das Schaf Glück, daher ist es die beste Begrüßung für die Laureus World Sports Awards“, freut sich Chen Zhongwei General Manager der HengYuanXiang Group, einer Textil- und Wollmanufaktur, die Partner des Großevents ist. Dr. Edwin Moses, Vorsitzender der Laureus World Sports Academy, blickt der Verleihung ebenfalls gespannt entgegen: „Ich freue mich, dass die Laureus Awards 2015 in einer anregenden und pulsierenden Stadt wie Shanghai stattfinden. Ich war bereits mehrere Male in Shanghai und habe immer die spezielle Atmosphäre dieser Metropole genossen. Dies ist das erste Mal, dass die Awards in China stattfinden und es ist ein aufregendes, neues Abenteuer für uns.”

    Eine große Ehre.

    Die Laureus World Sports Awards sind die bedeutendsten Sportauszeichnungen auf internationaler Ebene. Es werden dabei herausragende sportliche Leistungen des vergangenen Jahres geehrt. Die Laureus World Sports Academy, bestehend aus 46 hochkarätigen Sportlegenden, wählt die Gewinner des Awards in acht verschiedenen Kategorien. Neben Laureus World Sportsman und Laureus World Sportswoman of the Year werden das Laureus World Team, der Laureus World Breakthrough, das Laureus World Comeback, die Laureus World Sportsperson with a Disability sowie die Laureus World Action Sportsperson of the Year ausgezeichnet. Zu den Jurymitgliedern zählen unter anderem Franz Beckenbauer, Katarina Witt und Mika Häkkinen. Die Einnahmen der Veranstaltung kommen der Laureus Sports for Good Foundation zugute, die in 34 Ländern über 150 Sportprojekte unterstützt.

    Der chinesische Hürdenläufer Liu Xiang beim Training mit chinesischen Studenten als Einstimmung auf die Laureus World Sports Awards, die 2015 in Shanghai stattfinden.

    Seit der Gründung konnten bereits über 60 Millionen Euro in diese Hilfsprojekte fließen, die sich für ein besseres Leben von Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Verhältnissen einsetzen.

    Zusammen stark.

    Auch die lokale Regierung in Shanghai spricht Laureus ihre Unterstützung zu. „Der Charme des Sports liegt in seiner Fähigkeit, das Beste aus den Menschen herauszuholen und sie zu einer noch größeren Leistung zu motivieren. Wir freuen uns sehr, dass die Laureus World Sports Awards in der enthusiastischen Sportstadt Shanghai stattfinden. Wir werden Laureus intensiv unterstützen, um erfolgreiche und wundervolle Awards zu garantieren und hoffen, dass die Athleten und Gäste aus der ganzen Welt nach Shanghai kommen und im Rahmen des Events eine gute Zeit in unserer Stadt verbringen“, erklärt Yang Xiong, Bürgermeister der Stadt Shanghai.

    Bereits der erste Schirmherr von Laureus, Nelson Mandela, betonte den Mehrwert der Laureus World Sports Awards.

    Von links nach rechts: Dr. Edwin Moses, Vorsitzender der Laureus World Sports Academy, Alexei Nemov, ehemaliger russischer Kunstturner, und Yao Ming, ehemaliger chinesischer Basketballstar.

    Er wies darauf hin, dass Laureus weit mehr als eine Preisverleihung ist, sondern eine Organisation, die vieles bewegen kann. Seine Aussage „Sport hat die Kraft, die Welt zu verändern“ wurde schließlich zur zentralen Mission.

    Verwandte Themen.