Der Hochleistungssportler Timo Bracht hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht: Triathlon.

Grenzen überschreiten: Timo Bracht, Triathlet.

Der Profisportler über die Anfänge, Motivation und seine Liebe zum Sport. Ein Portrait.
  • Grenzen überschreiten: Timo Bracht, Triathlet.

  • Die V-Klasse, der optimale Trainingsbegleiter.

    Ein dichter Wolkenvorhang verschließt an diesem frühen Sommermorgen in Eberbach am Neckar den Himmel und prognostiziert angenehme Tagestemperaturen. Optimale Wetterbedingungen für Timo Bracht, um sich einem intensiven Trainingstag zu widmen. Wassertropfen perlen von seinem Gesicht, als er aus dem Neckar steigt. Zwei Kilometer Freischwimmstrecke liegen hinter, 100 Kilometer Radfahren noch vor ihm. Ohne sich eine Pause zu gönnen, steuert er auf seine V-Klasse zu und wechselt im Fahrzeuginnenraum den Neoprenanzug gegen Radklamotten. Aufgrund des flexiblen Raumangebots ist die V-Klasse sein optimaler Trainingsbegleiter. Mit nur wenigen Handgriffen holt er sein Rennrad aus dem Kofferraum und das Triathlontraining kann weitergehen.

    Die V-Klasse V 250 BlueTEC ist für den Triathleten Timo Bracht der optimale Trainingsbegleiter.
    Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,1-5,7 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 159-149 g/km.*
    Mit der V-Klasse V 250 BlueTEC zum Training. Der Triathlon-Profi trainiert hart, um seine sportlichen Höchstleistungen immer wieder zu übertreffen.
    Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,1-5,7 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 159-149 g/km.*

    In seinem Element.

    Ob im Wasser, zu Land oder auf dem Rad – der Triathlet Timo Bracht ist überall in seinem Element. Keine Widrigkeiten können ihn aus dem Konzept bringen, keine Herausforderung scheint unüberwindbar. Ganz im Gegenteil: Hürden lassen ihn wachsen, geben ihm Auftrieb und spornen ihn an.

    In den vergangenen zehn Jahren als Triathlon-Profi hat Timo Bracht große Erfolge verzeichnen können. Seine mentale Stärke, die jahrelange Erfahrung im Leistungssport, Ehrgeiz und seine körperliche Topform zeichnen ihn aus und lassen ihn bei jedem Wettkampf aufs Neue Höchstleistungen abrufen.

    Mehr als nur ein Sport.

    Der Startschuss zu seiner Erfolgsgeschichte fällt vor über 20 Jahren, als der studierte Sportwissenschaftler 1993 in Schwaigern, Baden-Württemberg, seinen ersten Triathlon meistert. Die Tatsache, dass beim Triathlon eine Kombination aus vielen Fähigkeiten gefordert wird, fasziniert Timo Bracht von Beginn an. Triathlon ist mehr als nur ein Sport: „Mehr als Schwimmen, Radfahren oder Laufen. Triathlon ist immer auch eine Reise zu dir selbst und zu neuen Herausforderungen.“ Denn neben der körperlichen Topform spielt die mentale Stärke eine entscheidende Rolle, immer wieder Kraft zu sammeln, um erneut über seine Grenzen zu gehen.

    Triathlon ist mehr als nur ein Sport. Neben Schwimmen, Laufen und Radfahren kommt es vor allem auch auf die mentale Stärke an, körperliche und geistige Grenzen immer wieder aufs Neue zu überwinden.

    „Das ist auch so ein gewisses Abenteuer, auf das du dich da immer wieder einlässt, diese ständige Selbstüberwindung. Und dieses über den Berg und dann abwärts zu kommen, das sind die tollen Momente.“ Seine Karriere als Profisportler startet Timo Bracht im Jahr 2003. Im selben Jahr wird er gleich mit einem seiner wichtigsten Erfolge belohnt, dem ersten Platz beim Ironman France.

    Seine Familie ist für Timo Bracht ein wichtiger Rückzugsort, um neue Kraft zu schöpfen.

    Der Familienmensch.

    Jeder Tag im Leben von Timo Bracht ist ein neues Abenteuer. Die Trainingsphasen auf den Rad- und Laufstrecken und die unterschiedlichen Austragungsorte bringen den Hochleistungssportler in zahlreiche Länder und konfrontieren ihn mit verschiedenen Jahreszeiten und Wetterbedingungen. „Es fühlt sich anders an, bei 40 Grad in der Wüste Rad zu fahren als bei fünf Grad im Graupelschauer zuhause über den Berg im Winter.“ Diese Erfahrungen sind es, die niemals Routine in den Sportleralltag kommen lassen, dafür aber auch ihren Preis verlangen. Einige Wochen im Jahr ist der 39-Jährige Profi-Triathlet von seiner Ehefrau und den zwei Kindern getrennt. Umso kostbarer ist die Zeit, die sie gemeinsam im heimischen Eberbach oder auf Reisen erleben können. Auszeit, die ihn abschalten lässt und aus der er neue Kraft für weitere Wettkämpfe schöpft.

    Mit Ehrgeiz zu den Magic Moments.

    Die Erwartungen an sich selbst sind hoch, sein Ehrgeiz ist groß: „Ich bin schon einer, der sich gerne in den entscheidenden Rennmomenten unter Druck setzt. Der Wille zum Gewinnen oder das Beste aus sich rauszuholen, der muss stark verankert sein“, betont Timo Bracht – immer mit Blick nach vorn und einer klaren Vorstellung von dem, was er erreichen will. Was er am Triathlon schätzt, ist, dass es ein sehr ehrlicher Sport ist, bei dem jeder Athlet für seinen Erfolg oder Misserfolg selbst verantwortlich ist. Timo Bracht hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht und ist stolz darauf, sich immer wieder selbst verwirklichen zu können.

    Die V-Klasse V 250 BlueTEC begleitet den Triathleten Timo Bracht zu seinen Trainingsorten.
    Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,1-5,7 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 159-149 g/km.*

    Diszipliniertes Training, sportliche Höchstleistungen und der starke Wille, über sich hinauszuwachsen, werden mit weltweiten Siegen belohnt. Und es ist noch lange kein Ende in Sicht: Viel zu wertvoll sind die intensiven Erfolgsmomente, die für immer in Erinnerung bleiben und das überwältigende Gefühl, sich mit seiner erbrachten Leistung wieder einmal selbst übertroffen zu haben.

    Verwandte Themen.