Navigation

Startupbootcamp präsentiert: der zweite Smart Transportation & Energy Hackathon.

Smart Transportation & Energy Hackathon.

Der zweite Smart Transportation & Energy Hackathon, präsentiert von Startupbootcamp, findet vom 25. bis 27. September 2015 im Rainmaking Loft in Berlin statt. Der Drei-Tage-Hackathon bringt helle Köpfe aus aller Welt zusammen, um Lösungen aktueller Energie- und Transportprobleme zu entwickeln.

Egal ob man bereits von der Bezeichnung „Hackathon“ gehört hat oder nicht – ohne vor Ort zu sein, ist es schwer, wirklich zu begreifen, um was es genau geht. Mit „Hack“ wird oftmals etwas eher Negatives assoziiert und lässt vor allem bei Zynikern die Frage zu „Ist das nur eine Fassade, hinter der die kriminelle Cyberelite sich trifft, um meinen Computer zu hacken?“ Alles andere als das! Hackathons sind der Zündfunken für neue Technologien. Der Begriff „Hack“ in „Hackathon“ bezieht sich eher auf die Leidenschaft von Leuten, gemeinsam neue technische Prototypen zu entwickeln oder bereits bestehende weiterzuentwickeln.

Mit Menschen verbinden: Teamwork.

In Teams aus drei bis fünf Leuten bildet sich ein Mix aus Entwicklern, Designern und Menschen, die sich leidenschaftlich mit Transport, Energie und Technik beschäftigen. Das Rainmaking Loft wird zum Ausgangspunkt und somit zur Geburtsstätte für neue Ideen. Die treibende Kraft des Ganzen entspringt dem Grundsatz „Zwei Köpfe sind besser als einer, drei Köpfe sind besser als zwei“. Das Arbeiten in der Gemeinschaft ermöglicht den Teams eine sehr effiziente Vorgehensweise.

Zusätzlich zu den wochenendumfassenden Teamworks und Brainstormings werden einige Mentoren und Sponsoren ihre Fachkenntnisse zum Besten geben. Wegen der Wichtigkeit der Themen – Transport und Energie – werden viele namhafte Sponsoren, einschließlich Mercedes-Benz, anwesend sein, um sicherzustellen, dass jedes Team genügend Unterstützung zur Verfügung hat, um Höchstleistung zu bringen. Dadurch erhalten die Teams Feedback in Echtzeit und die Möglichkeit, Systemfehler schon frühzeitig zu erkennen und beseitigen zu können.

Ideen Wirklichkeit werden lassen: Teilnahme.

Alles beginnt am Freitagabend: Teams werden gebildet, Mentoren werden hinzugezogen und Ideen werden gepitcht. Am Samstag findet das Frühstück sehr früh statt und dient den Teilnehmern dazu, sich auf den Tag vorzubereiten und noch letzte Fragen zu klären. Die Mentoren sind den gesamten Tag über verfügbar, um Feedback zu geben und aufkommende Fragen der Teams beantworten zu können. Mit Energydrinks vollgetankt werden die meisten Teilnehmer die Nacht zum Tag machen, um rechtzeitig vor der Deadline abliefern zu können. Damit sich alle voll auf ihre Aufgaben konzentrieren können, bietet die Location neben Snacks auch Rückzugsorte und Duschen an. Am Sonntag wird es dann ernst:  Die Teams präsentieren ihre Ergebnisse, aber nur eins wird das Preisgeld in Höhe von 5.000 € mit nach Hause nehmen.

Möchtest du mitmachen? Das attraktive Preisgeld bietet die Möglichkeit, die eigenen Ideen auch weiterhin voranzutreiben. Folge einfach dem Link, um mehr zu erfahren und vergiss nicht, dich auf Eventbrite zu registrieren.

Der erste Startupbootcamp Hackathon war bereits ein großer Erfolg. 11 Teams tüftelten ein ganzes Wochenende an Transport- und Energieprojekten. Die Ergebnisse, die innerhalb nur 48 Stunden erzielt wurden, sind durchaus beeindruckend! Der Hackathon stellte sich als die perfekte Plattform heraus, um Menschen miteinander in Verbindung zu bringen, zusammen zu arbeiten und sich von neuen Ideen inspirieren zu lassen.

Dieser Artikel wurde von Business Innovation veröffentlicht, Daimlers Lab für innovative Geschäftsmodelle. Folge Business Innovation auf Twitter und Instagram oder diskutiere mit uns im Business Innovation Forum.

Verwandte Themen.