Leider unterstützt ihre aktuelle Browser-Version nicht alle Technologien dieser Webseite.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

Short Trip mit Delia Fischer

Delia Fischer: Gründerin von Westwing
Artikel teilen

Unterwegs in München mit der Westwing-Gründerin.

Als Delia Fischer 2011 den Shopping-Club Westwing gründete, wollte sie damit eine Plattform schaffen, die anders als etablierte Einrichtungszeitschriften schöne Möbel und Dekoartikel nicht nur auf ansprechende Weise präsentiert, sondern gleichzeitig auch verkauft. So müssen inspirierte Leser nicht endlos lange durch die Möbelhäuser ziehen auf der Suche nach dem perfekten Sofa und den umwerfend schönen Vorhängen, sondern können sich das ganze Ensemble bequem nach Hause bestellen. Dass es so etwas damals noch nicht gab, konnte die ehemalige Redakteurin von Elle und Elle Decoration nicht nachvollziehen und so machte sie sich mit festem Glauben an ihre Idee und einer großen Portion Risikobereitschaft auf in die Selbständigkeit.

Natürlich hat auch Delia Fischer Vorsätze fürs neue Jahr, aber realistisch und erreichbar müssen sie sein. Und erreichbar ist für sie vieles. So hat sie im letzten Jahr mit Westwing Jahresumsätze im dreistelligen Millionenbereich erzielt und ist mit der Firma mittlerweile in 14 Ländern vertreten. Für 2017 ist der Launch ihrer ersten eigenen Kollektion „WestwingBasics“, bestehend aus Basics fürs Zuhause, wie etwa Geschirr, Bilderrahmen oder Kleiderbügeln, geplant.

Dass so ein Erfolg auch jede Menge Herausforderungen und einen vollen Terminplan mit sich bringt, versteht sich von ganz alleine. Darum haben wir Delia Fischer auf einen She’s Mercedes Short Trip eingeladen, um kurz und knackig das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und schon mal einen Ausblick auf ihre persönlichen Vorhaben 2017 zu wagen.

Sie haben wahnsinnig viel erreicht und gehören zu den wichtigsten Digital-Gründerinnen Deutschlands. Wie sieht ein typischer Tag in Ihrem Leben aus?

Einen klassischen Arbeitstag gibt es bei mir nicht – jeder Tag ist anders und spannend. Es wechseln Bürotage mit Tagen auf Reisen. Ich besuche beispielsweise regelmäßig Messen, um mich über Trends zu informieren, und bin in ständigem Austausch mit unseren Kreativdirektoren weltweit.

04

Am Ende des Jahres blicken wir alle immer zurück und lassen Revue passieren, was uns besonders bewegt hat. Welche Höhepunkte haben Sie 2016 beflügelt?

Das letzte Jahr hat mich sehr glücklich gemacht. Wir haben unseren fünften Geburtstag gefeiert, das war ein ganz besonderer Moment.

Vielen Dank und guten Rutsch ins neue Jahr!