Leider unterstützt ihre aktuelle Browser-Version nicht alle Technologien dieser Webseite.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

Fitness-Guru Adrianne Ho

Warum Sport und Green Juices das neue Party und Champagner sind.

Alle sprechen darüber, wollen mitmachen und suchen nach Inspiration und vor allem Motivation: „Active Lifestyle“ hat sich von einem Buzzword zu einer modernen Notwendigkeit gewandelt. Fitness ist das Rock’n’Roll der Gegenwart geworden. Junge Großstädter treffen sich statt zum Kaffeetrinken auf einen kaltgepressten Saft, gehen zum Yoga statt in den Club und investieren in Selbstoptimierungs-Technologien wie Schlaftracking-Apps oder digitale Crossfit-Anleitungen. Obwohl man annehmen könnte, dass durch die stetige Digitalisierung aller Lebensbereiche das Körperliche abgenommen hat, entsteht an der Schnittstelle von digitalen Tools und analogem Sportsgeist ein neuer Lifestyle. In dessen Zentrum: Die Wiederentdeckung des eigenen Körpers – mit Smartphone in der Hand und Designer-Sneakers am Fuß. Eine der berühmtesten Vertreterinnen der Active-Lifestyle-Bewegung ist Adrianne Ho, Model und Protagonistin des Mercedes-Benz Style Profile Videos „Das Fahrerhandbuch für eine 5 Sterne Bewertung“.

Wer es in der reizüberfluteten Gegenwart schafft, physische und geistige Fitness in Balance zu halten, ist erfolgreich. Der eigene Körper wird zum Statussymbol. Ganz vorne mit dabei: einflussreiche Models, die keineswegs nur durch ihre perfekten Körpermaße bestechen, sondern vor allem durch ihren Einfluss. Über Kanäle wie Instagram motivieren sie Millionen Fans zu einem effizienteren und gesünderen Leben. Das Bild der skandalösen 90er Jahre, als Models mit Champagner in der rechten und Zigarette in der linken Hand auf ausschweifenden Aftershowparties tanzten, ist längst passé.

Mit Do-It-Yourself Attitüde zum eigenen Imperium

Adrianne Ho personifiziert diese neue Model-Ära. Die drahtige 27-jährige Halbchinesin, Halbfranzösin hat mit einer unverkennbaren Do-It-Yourself Attitüde ihr eigenes Imperium und gleichnamiges Online-Magazin „Sweat the Style“ aufgebaut. Auf ihrer Webseite rund um neue Workout-Ideen, gesunde Ernährung und natürliche Schönheit finden sich Kategorien wie „#HoKnows“ (Produktempfehlungen und Erkenntnisse), „Sweat the Crew“ (wo Ho ihre gleichgesinnten Freundinnen vorstellt) und „Sweat the Mix“ (eine Sammlung an Mixtapes, die sich natürlich hervorragend zum Workout eignen). Gerade hat Ho eine Kollektion mit der Kalifornischen Lifestyle-Marke „Pascun“ gelauncht, die an der Schnittstelle von klassischer Sportswear und tragbarem Street-Style angesiedelt ist. Und Stillstand bleibt auch weiterhin ein Fremdwort für Ho. Noch dieses Jahr veröffentlicht die Fitness-Bloggerin eine Fernsehserie und App rund um Sport, Food und Culture und liefert damit weitere Blaupausen für einen Active Lifestyle. Die Frage, ob wir für ein gesundes, aktives und glückliches Leben kaltgepresste Säfte und die dritte Bikram-Yogastunde in Folge brauchen, bleibt jedem selbst überlassen. Vielleicht sollten wir aber manchmal auch einfach nur mal stehenbleiben, ausbrechen und den Fokus für eine kurze Zeit auf nichts und niemanden außer uns selber richten. Und damit eine Haltung einnehmen, die viel mehr als nur ein virtuelles „Like” verdient.