Leider unterstützt ihre aktuelle Browser-Version nicht alle Technologien dieser Webseite.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

Leila Takayama: Robot Factory

Eine Wissenschaftlerin skizziert Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Roboter – mit beruhigenden Aussichten.

Dr. Leila Takayama dürfte die beste Person sein, um ein Gespräch über die Robotik gestern, heute und in der Zukunft zu führen. Interessanterweise qualifiziert sie sich gerade durch ihre umfassenden Kenntnisse des menschlichen Verhaltens für diese Aufgabe. Eine Kognitionswissenschaftlerin, die sich der Erforschung beweglicher Metallkästen verschrieben hat – im ersten Moment mag dies befremdlich klingen. (We kid, robots.) Denn Menschen und Roboter gehören – bisher zumindest – zwei ganz unterschiedlichen Welten an. Wenn wir die hochkomplexen Maschinen aber jemals wirklich in unser Leben einbinden wollen, dann ist es durchaus sinnvoll, darüber nachzudenken, wie wir am besten mit ihnen umgehen.

Schließlich werden sie von Menschen entworfen und gebaut. Leila Takayama jedenfalls weiß: „Je mehr Zeit man mit Robotern verbringt, desto klarer wird, dass sie in jeder Hinsicht auf uns angewiesen sind.” Die Wissenschaftlerin arbeitet für eine Robotikfirma – genau genommen eine Roboterfabrik – namens Willow Garage, die im Silicon Valley ansässig ist. Als eines der wenigen Unternehmen, das sich auf Open-Source-Software für Roboteranwendungen spezialisiert hat, steht Willow Garage ganz in der innovativen Tradition des Valley und arbeitet daran, dass schon in naher Zukunft jeder einzelne von uns seinen persönlichen Roboter hat.

Mehr über Leila Takayama erfahren Sie HIER.

Eine Wissenschaftlerin skizziert Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Roboter – mit beruhigenden Aussichten.
16.06.2015
I miss getting to work with you @Steffibot! #ICRA2015 had many great women roboticist leaders http://t.co/gSTXv347d6 There is hope
leilatakayama