Leider unterstützt ihre aktuelle Browser-Version nicht alle Technologien dieser Webseite.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

Mood zum ich

© Jonny Valiant

Individualität ist der Luxus unserer Zeit. Ob Einrichtung, Accessoires oder Mobilgeräte – maßgeschneiderte Alltagsgegenstände werden zum Ausdruck von Persönlichkeit. Was da noch kommen soll? Ein Blick in die Zukunft des Personal Consuming.

Beim Frühstück die ungeliebten Rosinen aus dem Müsli rauspulen? Lange vorbei. Wer den Tag mit Müsli, aber ohne Rosinen beginnen möchte, hat im Netz die Wahl zwischen über achtzig Zutaten und lässt sich seine persönliche Müslimischung nach Hause liefern. Buchweizen- und Haferflocken, Mohn- und Plantagosamen, Gojibeeren oder Sauerkirschen: Was schmeckt, kommt rein. Was nicht, bleibt draußen. Unvorstellbare 566 Billiarden Kombinationsmöglichkeiten ergeben sich auf diese Weise. Das Angebot ist enorm erfolgreich, kein Wunder, es folgt dem globalen Trend der Individualisierung. Der eigenen Einzigartigkeit mit einem individuellen Produkt Ausdruck zu verleihen – das ist der neue Luxus. Turnschuhhersteller waren mit die Ersten, die Ende der Neunzigerjahre diesen neuen Weg einschlugen: Im Internet können nicht nur die Größe und der Typ, sondern auch das Material, die Farbe und sogar der Schriftzug ausgesucht werden. So gleicht kein Paar dem anderen. Die Vorteile der Massenproduktion werden mit den Vorzügen der Maßanfertigung kombiniert: von Mass Production zur Mass Customization.

Unverwechselbares Design

Am Beispiel des Smartphones kann man den Wunsch nach Individualisierung besonders gut beobachten. Beim Kauf gleicht ein Smartphone dem anderen. Ein Gadget, das Individualität zunächst nicht kennt und erst mit der Ausstattung von Apps und Hüllen zum ebenso persönlichen wie unverwechselbaren Wegweiser durch die digitale Welt wird. Der Fußballfan wählt eine Hülle mit dem Logo seines Vereins, die Jane-Austen-Liebhaberin eine mit alten englischen Rosen, Firmen wie Iphoria bieten eine Art Garderobe fürs Smartphone an, ganze Kollektionen je nach Geschmack zum Beispiel im Look einer Hermès-Handtasche oder in den aktuellen Nagellackfarben von Chanel. Sehr unterschiedliche spezielle Vorlieben haben auch Autofahrer. Der junge Familienvater hat andere als die alleinstehende, erfolgreiche CEO. Der Sportbergsteiger andere als die Hundeliebhaberin mit vier Dackeln. Der Vater schätzt fünf Türen, der Hundebesitzer die schmutzunempfindliche Wanne im Kofferraum. Die Firmenlimousine wird mit 29 Leder ausgestattet, und der Musikliebhaber entscheidet sich für die Highend-Anlage mit zehn Lautsprechern.

Bauhaus oder Barock?

Wer abgesehen von seinen persönlichen Präferenzen zugleich Wert legt auf den bestmöglichen Antrieb, auf eine Vielzahl von Assistenzsystemen sowie das passende Getriebe, der kommt sich, sofern er nicht mit Begriffen wie Abstandswarnfunktion, Nennleistung und Drehmomentwandler aufgewachsen ist, beim Autokauf bisweilen vor wie in einem Maschinenbau-Workshop. Mercedes-Benz hat dafür nun eine beeindruckende Lösung entwickelt: den Lifestyle Konfigurator. Dieser fragt nicht nach Vorlieben beim Antrieb, sondern etwa welchen Architekturstil man vorzieht, Bauhaus oder Barock? Ob man gerne in die Alpenregion reist oder nach Asien, ob man lieber ins Theater oder zum Wandern geht, oder aber auch, ob man ein Golfspieler oder Pferdesportanhänger ist. Der Algorithmus des Lifestyle Konfigurators ermittelt aus diesen Angaben ein Profil und schlägt den passenden Fahrzeugtyp samt individueller Ausstattung vor. Im Idealfall fährt die Veganerin dann auf Stoffbezügen statt auf Leder, und der Bauhausfan erfreut sich am schlichteleganten Interieur seines Mercedes-Benz. Verkürzt gesagt funktioniert das so: Klebte man früher eine Silhouette von Sylt auf sein Auto, um die Vorliebe eines exklusiven Urlaubsziels anzudeuten und gab so seinem Fahrzeug einen persönlichen Touch, wird das Prinzip jetzt umgedreht. In Zukunft gibt der Kunde im Voraus sein Lieblingsreiseziel an, und daraus wird zusammen mit anderen Parametern aus der persönlichen Lebenswelt das ganz auf die eigenen Vorlieben zugeschnittene Auto. Ganz ohne Rosinen.

01 06