Leider unterstützt ihre aktuelle Browser-Version nicht alle Technologien dieser Webseite.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

Folge 3

Fotorausch

Nach dem Set ist vor dem Set ist nach dem Set.

Nachdem wir letzte Woche unsere Foto-Kampagne erfolgreich mit ein paar Aha-Effekten umsetzen konnten, gab es diese Woche schon die Nächste im Kalender. Unsere Kooperation mit der Couture und Abendroben Designerin Lana Müller. Den Schmuck dazu gab es von „Leo Mathild“. „Machst Du mit?“ fragte mich Ihre Agentin Liza Buchwald vor ein paar Tagen. Die Kampagne heißt „Powerful“ und als Models sind drei Businessfrauen aus Berlin geplant. Aus meiner ehemaligen Modelzeit macht es mir keine Sorge für andere vor der Kamera zu stehen. Umso mehr freue ich mich darüber, dass ich in letzter Zeit passend zum Thema meiner „She`s Mercedes“ Kampagne, viele Kooperationen mit anderen Frauen mache, denn diesen Aspekt finde ich bislang noch nicht genug verbreitet. Damit meine ich nicht, den für mich, etwas Schmirgelpapierartigen Aspekt, dass man als Frau genauso taff und stark wie ein Mann sein kann, denn dieses Vergleichsdenken ist mir zu anstrengend. Sondern ich finde es toll, dass Frauen mehr und mehr den Erfolg anderer Frauen anerkennen und das sich immer mehr für Kooperieren anstatt Konkurrieren entschieden wird. Ich lasse mich eben gerne von Female Entrepreneurs inspirieren.

Making-of Bild vom Shooting Tag mit Lana Müller Couture

Es war bei der Kooperation mit „Lana Müller“ interessant zu sehen, dass ich, die sonst eigentlich Auftraggeberin bin, das Modell stehen ganz anders sehe, als vor ein paar Jahren. Damals war ich nur damit beschäftigt schön zu lächeln. In Sachen Fotografie bin ich mittlerweile sehr eigen, denn auch in der Fashionwelt muss ein Bild meiner Meinung nach mehr zu bieten haben als nur banale Schönheit. Ein wenig Mystik oder Andersartigkeit muss es schon beinhalten, sonst ist es zu glatt und schnell vergessen. Deswegen löse ich bei Fotografen mit Aussagen wie „Ein Foto muss immer 10% seltsam sein.“ und „Bitte weniger Mainstream und mehr artsy.“ oftmals Verwirrung aus.

leomathild_jewelry 03/10/2015 #love @dorotheeschumacher @mykitaofficial

Durch die hohe Präsenz auf Social Media Platforms, sind unsere Fotos neben dem Produkt eigentlich der wichtigste Teil des Labels, da macht es mich, als Perfektionistin, natürlich umso glücklicher jemanden zu finden der ein Auge für besonderes hat und für gute Fotos genauso brennt, wie ich selbst.

Ein Foto muss immer 10% seltsam sein.

Leo Eberlin
Unsere neue LM Kampagne.