Leider unterstützt ihre aktuelle Browser-Version nicht alle Technologien dieser Webseite.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

Folge 4

Mein Trip nach Schottland

Die raue aber wunderschöne Insel Tiree

Die letzten vier Jahre bin ich immer dorthin geflogen wo ich die besten Trainingsbedingungen hatte und während der Saison bin ich von Wettkampf zu Wettkampf gereist. Viele Wahlmöglichkeiten hatte ich dabei nicht und deswegen ist es für mich wunderbar, dass ich diese Monate frei vom Wettkampfs- und Trainingsdruck gestalten und genießen kann.

01 03

Ich war den ganzen letzten Monat nicht kiten, da wir auf der geplanten Roadtrip Route etwas Pech mit dem Wind hatten. Doch hier auf Tiree in Schottland soll es anders werden. Die einsame kleine Insel mit den zotteligen Schafen, die den größten Teil der Bewohner der Insel ausmachen, die wild zerklüftete Küste mit ihrer vom Golfstrom begünstigten Vegetation, die wechselnden Wetterbedingungen. Oder vielleicht einfach die bekannten grandiosen Kitesurf Bedingungen. Fest steht: Die Insel Tiree, die westlichste der inneren Hebriden, ist etwas für uns Abenteurer und Individualisten und das ist genau die Abwechslung die ich momentan brauche.

manuelajungo 🌊 Beach time 😎

Auf der Insel angekommen, ist es sonnig und ich kann mir mit meinem 4matic GLE Coupé problemlos all die schönen verschiedenen Strände anschauen. Auf einer Stand up Paddle Tour bin ich sogar einem Rudel von Seehunden begegnet. Das Wasser ist kristallklares und die Natur so wunderschön, ich bin von der Insel fasziniert.

manuelajungo 💧The beauty of silence 💧

Lange musste ich warten, aber endlich stehe ich auf und es ist windig draußen. Doch die Bedingungen sind rau und ich bin froh einen dicken Neoprenanzug dabei zu haben. Jetzt muss ich aber los, ich kann es kaum erwarten wieder einmal kiten zu gehen.

manuelajungo Let's fly high 🚀