Leider unterstützt ihre aktuelle Browser-Version nicht alle Technologien dieser Webseite.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

Folge 5

Europa? Alles nur nebenan!

Tina beim Store Check

Store Check, Marktanalyse und 1438 km durch Europa

In meinem Beruf als Area Manager sind Store Checks in den Städten ein wichtiger Bestandteil meiner Arbeit. Hier steht der Trend im Fokus. Was bieten die einzelnen Shops an? Welche Mode wird in dieser Saison am POS (Point-of-Sale) verkauft? Auf was für Artikel sind die jeweiligen Einkäufer dieser Häuser eingegangen? Markenportfolio und Präsentationen sind ebenfalls zu begutachten. Das Ganze nennen wir Marktanalyse. Für mich ist das insofern wichtig, um stets auf dem Laufenden zu sein, mit Kunden über die Marktsituation reden zu können und vor allem meinen Geschäftspartnern die passenden Produkte meiner Marke auf ihren Flächen platzieren und bespielen zu können. Folglich sitzen wir in meinem Office und analysieren Produkte, Abverkäufe, Warenpräsentation und Marketingstrategien.

Key Account Termin im Büro

„Reisende“ betiteln manche Menschen meinen Beruf. Im Grunde richtig, doch für mich trifft eher das Wort „Vielreisende“ zu. Durch meinen Alltag, in dem ich Distanzen überbrücke, welche die meisten Menschen in einem Monat nicht schaffen, sind lange Autofahrten für mich kein Hindernis. Somit beschloss ich spontan mir Urlaub zu nehmen und nach Frankreich zu fahren. Meine Freundin Anna, eine Bloggerin, begleitete mich zu meinem Abenteuer.

„Was tun zwei Frauen wenn sie sich etwas vornehmen? Augen auf und durch!“

Tina Frömling

1438 km, viele Mautstops und unzählige gesungene Lieder später sind wir in Montpellier angekommen. Müde aber glücklich checkten wir im Hotel ein. Am nächsten Tag nahmen wir uns die Stadt an die Brust. Voller Vorfreude aufgewacht und dann kam der Gau: Ein Gewittersturm wie wir ihn eigentlich nur zu ungemütlichen Zeiten bei uns im Norden Deutschlands kennen. C’est la vie!

tinafroemling Salut, Montpellier here we come! First stop: France!

Was tun zwei Frauen wenn sie sich etwas vornehmen? Augen auf und durch! Ab in die Stadt! Trotz Platzregen, Donner und Wind erkundeten wir die schöne Altstadt und gingen fröhlich shoppen. Mit einem leckeren „Café au lait“ ging die Reise doch gut los.

Wie es mit unserem Roadtrip weitergeht, erfahrt ihr in meiner nächsten Folge...

Place Martyrs de la Résistance