Leider unterstützt ihre aktuelle Browser-Version nicht alle Technologien dieser Webseite.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

Folge 8

Game Changers mit Anu Acharya

Artikel teilen

In dieser Episode von Game Changers spricht Anu Acharya, die Gründerin von MapMyGenome, über ihre poetische Vision der Biotechnologie.

Für Anu Acharya ist die DNA in ihrer Arbeit bei MapMyGenome mehr als nur ein Gewirr aus Gs, Cs, Ts und As. Für sie sind menschliche Codes wie Gedichte, und für sie enthält jedes dieser Gedichte „das Geheimnis des Lebens“. Als Genwissenschaftlerin entdeckt Acharya spezifische genetische Dispositionen und biologische Wahrheiten in den Permutationen von Nukleotiden, fast wie ein Liebhaber der Poesie verborgene Wahrheiten in den Zeilen eines Sonetts entdeckt – getrieben von der gleichen Leidenschaft.

Nach ihrem Studium in den USA und der Gründung eines erfolgreichen Biotech-Unternehmens bei ihrer Rückkehr nach Indien verspürte Acharya den Drang, ihre Karriere neu auf Ziele mit direkter Auswirkung auf den Menschen auszurichten. Also gründete sie MapMyGenome in der Hoffnung, den Menschen in ihrem Heimatland Indien einen besseren Zugang zu ihren Biotech-Daten zu verschaffen. Ihre Kunden können mithilfe von Sets für zu Hause nicht-invasive Gentests durchführen und damit eine Gesamteinschätzung ihrer genetischen Gesundheitsanlagen erhalten oder sich auf bestimmte Aspekte ihrer biologischen Disposition wie die Gesundheit von Gehirn oder Herz konzentrieren – und vorbeugende Schritte für ein gesünderes Leben ergreifen.

04

Selbst als preisgekrönte globale Wegbereiterin und Biotech-Unternehmerin schwebt Anu Acharya in den Wolken. Als Dichterin, deren Werke veröffentlicht sind, und begeisterte Verfasserin von Reimen ergänzen sich ihre Traumwelt und ihre visionäre Biotech-Arbeit zweifellos, was einen kreativeren Ansatz für ihre wissenschaftlichen Ziele und umgekehrt erlaubt. In dieser Episode von Game Changers nimmt uns Anu Acharya mit auf eine poetische Reise zur Schönheit des Genoms.