Leider unterstützt ihre aktuelle Browser-Version nicht alle Technologien dieser Webseite.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

Folge 7

Game Changers mit Kate Unsworth

Portrait von Kate Unsworth
Artikel teilen

Kate Unsworth, Gründerin von VINAYA, konzipiert schmucke Gadgets, die direkte Kommunikation mit unseren Mitmenschen fördern sollen.

In der Tech-Industrie ist der Begriff Konnektivität meist Geräten vorbehalten, doch für Kate Unsworth, Gründerin und Geschäftsführerin von VINAYA, „ist der fundamentalste Aspekt des Menschseins das Verbundensein mit anderen Menschen“. Im Londoner Firmensitz fließt diese radikale Idee nun in unerwarteter Form in die Entwicklung tragbarer Technologie ein.

Technologie sollte Situationen schaffen, in denen die Menschen sinnstiftender miteinander kommunizieren können, und bis jetzt hat Technologie im Prinzip genau das Gegenteil bewirkt. Kate Unsworth

Das Konzept zu VINAYA nahm Form an, als Unsworth feststellte, wie sie im Strudel der Nachrichten und Mitteilungen ihre Verbindung zur echten Welt verloren hatte. Deshalb brachte sie mit ihrem Team aus Designern, Programmierern und Philosophen mit ALTRUIS ihre erste Kollektion tragbarer, schmückender Technologie auf den Markt. Mithilfe einer App werden eingehende Nachrichten gefiltert und via Bluetooth und dezenter Vibration werden Nutzern nur die wichtigsten Meldungen angekündigt. Dank der intelligenten Ringe, Ketten und Armbänder verbringt der Nutzer nur dann Zeit vor seinem Bildschirm, wenn es wirklich notwendig ist und kann auf diesem Wege umfassend informiert bleiben und sich trotzdem auf sein unmittelbares Umfeld konzentrieren.

Tech-Schmuck auf einem Tisch

Unsworth vertritt den Standpunkt, dass ein Abwenden von der Hyper-Konnektivität der erste Schritt hin zu einer gesünderen Gesellschaft ist. Sie geht sogar noch einen Schritt weiter. Nur wenige Monate nach der Einführung von ALTRUIS beeindruckt VINAYA mit der neuen Kollektion ZENTA – tragbare Technologie, die über Erfassung des Gesundheitszustands dabei hilft, Stress abzubauen und Glücksgefühle zu steigern. So meisterte sie die Markteinführung von ALTRUIS, übertraf mit dem Crowdfunding für ZENTA das selbstgesetzte Ziel um das Doppelte, reiste rund um die Welt und platzierte die Marke erfolgreich innerhalb der Multi-Milliarden-Dollar-Industrie für tragbare Technologie, und das alles ganz ohne Ablenkung durch den Vibrationsalarm ihres Smartphones. Unsworths Philosophie von minimaler Technologie-Abhängigkeit macht eine Kontaktaufnahme mit ihr nicht immer leicht. Trotzdem hat She’s Mercedes es geschafft, diesen Game Changer zu treffen und mehr darüber zu erfahren, wie sie mithilfe von Technologie zu einer menschlicheren Welt beitragen will.