Wiederentdeckung der Heimat

07.12.2020 | Autor: Alina Rudya/Bell Collective

Martina Bisaz steht auf einem kleinen Holzsteg. Im Hintergrund ist eine atemberaubende Landschaft zu sehen.
Artikel teilen:

Die Fotografin und Illustratorin Martina Bisaz geht mit She’s Mercedes auf Tour in die Schweizer Berge.

Martina Bisaz sitzt auf einer Leitplanke. Neben ihr steht der Mercedes-AMG GLA 35 4MATIC. Im Hintergrund sind Berge und ein See zu sehen.
Auf YouTube abspielen
01:05

Mercedes-AMG GLA 35 4MATIC: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,6–7,5 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 175–171 g/km.¹

Im neuen Mercedes-AMG GLA 35 4MATIC begab sich die Fotografin Martina Bisaz auf eine Herbstreise über die schönsten Pässe und Straßen der Schweiz. Während sie mühelos die spektakulären Kurven nahm, beschrieb sie ihre berufliche Reise und verriet She’s Mercedes einige ihrer Lieblingsreiseziele.

Martina arbeitete als Illustratorin in Zürich, bevor sie ihren Brotberuf kündigte und in ein kleines Dorf in den Schweizer Alpen mit nur 48 Einwohnern zog. Momentan ist sie freiberuflich als Reisefotografin tätig und ihre Instagram-Seite @kitkat_ch, auf der sie Bilder sowohl aus ihrem Heimatland als auch von internationalen Reisezielen zeigt, hat Tausende von Followern auf der ganzen Welt.

Erzählen Sie uns ein wenig über Ihren künstlerischen Werdegang. Sie haben eine Zeit lang als Illustratorin gearbeitet. Was hat Sie dazu bewogen, Ihre Karriere zu ändern?

Ich habe Wissenschaftliche Illustration an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich studiert. Nach meinem Bachelor-Abschluss arbeitete ich zunächst für die Archäologische Abteilung des Kantons Zürich. Dort zeichnete ich Artefakte für ihre Bücher. Das war eine sehr interessante Arbeit, ich lernte jeden Tag etwas Neues über Geschichte. Aber nach 8 Jahren hatte ich das Gefühl, dass es Zeit für etwas Neues war. Ich war bereits seit einigen Jahren auf Instagram unterwegs, hatte eine ansehnliche Fangemeinde aufgebaut und auch schon einige Aufträge für Unternehmen und Tourismusverbände übernommen, während ich noch in Vollzeit arbeitete.

Die Zeit war allerdings begrenzt, da ich nur 4 Wochen Urlaub im Jahr hatte. Das reichte bei Weitem nicht für all die Aufträge aus der Reisebranche, die mir angeboten wurden. Damals beschloss ich, dass es an der Zeit war, meinen geregelten Bürojob aufzugeben und mich ganz der Fotografie zu widmen.

Wie würden Sie Ihre Fotografie beschreiben? Was ist für Sie das Wichtigste beim Fotografieren?

Ich mag Schlichtheit an Fotos, und eine gute Komposition ist für mich eines der wichtigsten Dinge bei einem Bild. Das ist wohl auf meine wissenschaftlichen Illustrationsstudien zurückzuführen, wo Bildkomposition ein zentrales Thema ist. Außerdem möchte ich meinem Publikum eine Emotion vermitteln, ein angenehmes Gefühl für einen bestimmten Ort, den ich fotografiere.

Was ist Ihre größte Quelle der künstlerischen Inspiration?

Meine größte Inspirationsquelle ist die Natur in allen ihren Formen. Berge und Wüsten beeindrucken mich am meisten. Aber natürlich lasse ich mich auch von verschiedenen Künstlern auf Instagram inspirieren.

Martina Bisaz steht neben dem Mercedes-AMG GLA 35 4MATIC und im Hintergrund sind Berge zu sehen.

Sie leben in einem kleinen Dorf in der Schweiz mit nur 48 Einwohnern. Beeinflusst dieser ländliche Lebensstil Ihre künstlerische Vision?

Mein künstlerischer Blick wird nicht unbedingt durch die ländliche Lebensweise beeinflusst. Andererseits brauche ich die Ruhe und die Zeit für mich allein, um meine Batterien wieder aufzuladen, vor allem nach einer längeren Fahrt hinter dem Lenkrad. Ich bin ein introvertierter Mensch, deshalb ermüden mich Großstadttrubel und Menschenmengen. Das Leben in einem ruhigen, kleinen Dorf mitten in den Alpen ist der perfekte Ort für mich.

Martina Bisaz steht mit dem Mercedes-AMG GLA 35 4MATIC vor einem Hotel.
Martina Bisaz steht mit dem Mercedes-AMG GLA 35 4MATIC vor einem Holzhaus.

Sie haben 285.000 Follower auf Instagram und Sie verdienen Geld mit Ihrer Fotografie. Verstehen die Menschen aus Ihrem Dorf, was Sie tun?

Ich würde sagen, dass viele ältere Menschen hier nicht genau wissen, was Social Media sind oder wie sie funktionieren. Außerdem gibt es in kleinen Dörfern wie meinem eine Menge Klatsch und Tratsch. Wenn ein junger Mensch in eine geschlossene Gemeinschaft zieht, mit neuen Ideen und einem Beruf, den die meisten Leute als Hobby betrachten, dann bekommt man viele Fragen und Kommentare.

Sie sind viel gereist, normalerweise mit dem Auto oder dem Wohnmobil. Was sind die wichtigsten Dinge, um die Sie sich kümmern müssen, wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind?

Wenn ich eine längere Autoreise plane, achte ich immer darauf, dass ich das Fahrzeug vor der Fahrt von meinem Mechaniker überprüfen lasse. Ich fahre oft an Orte, wo es kein Internet oder Mobilfunknetz gibt, sodass ich für Notfälle manchmal sogar Motorersatzteile mitnehme. Außerdem packe ich normalerweise alles ein, was ich für ein paar Wochen zum Leben benötige. Dazu gehören meine Kameraausrüstung und einige vegane Lebensmittel.

Die atemberaubende Landschaft der Schweizer Alpen.

Sie reisen oft allein – auch in Länder, wo Alleinreisen für Frauen nicht an der Tagesordnung ist. Haben Sie irgendwelche Ratschläge für Frauen, die allein reisen?

Mein Rat für alleinreisende Frauen lautet: Haben Sie keine Angst. Wenn Sie mit Angst reisen, werden Sie Ihre Reise nicht genießen können. Außerdem glaube ich, dass negative Energie und Angst Negativität anziehen. Das heißt natürlich nicht, dass Sie sich so verhalten können, als wären Sie eine Superfrau und unverwundbar. Gesunder Menschenverstand ist unverzichtbar, daher empfehle ich, sich schon im Vorfeld schlau zu machen: Erkundigen Sie sich über die lokalen Sitten und lesen Sie die Erfahrungen anderer.

Der Iran und Marokko scheinen bei Ihnen für Reisen mit dem Auto ganz oben auf der Liste zu stehen. Was genau reizt Sie dort?

Der Iran und Marokko sind definitiv zwei meiner Lieblingsreiseländer. Der Iran ist in den Köpfen der meisten Menschen als sehr gefährlicher und rückständiger Ort abgespeichert. Die Medien tragen wenig dazu bei, dieses Image zu ändern. Ich kann allerdings nur empfehlen, dorthin zu reisen und sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen. Ich habe mich im Iran extrem sicher gefühlt und die Menschen dort sind sehr gastfreundlich und hilfsbereit. Die Landschaft ist atemberaubend und das Land bietet eine reiche Geschichte und Kultur. Man würde Jahre brauchen, um alle Ecken dieses schönen Landes zu entdecken.

In Marokko habe ich mich ebenfalls sicher gefühlt, allerdings sollte man als alleinreisende Frau auf die ständige Aufmerksamkeit der männlichen Bevölkerung und der lokalen Verkäufer vorbereitet sein. Davon sollte man sich nicht einschüchtern zu lassen und unbeirrt die Stellung halten. Als Reisende muss man sich über lokale Traditionen und Bräuche stets im Klaren sein – und manche Dinge ändern sich eben nicht so schnell, wie wir es gerne hätten.

Sowohl der Iran als auch Marokko sind große Länder mit gewaltigen Wüsten, wo man ganz für sich allein sein kann. Für jemanden, der so introvertiert ist, wie ich es bin, ist das perfekt.

Martina Bisaz steht angelehnt an den Mercedes-AMG GLA 35 4MATIC und schaut sich Fotos auf ihrer Kamera an.
Martina Bisaz steigt in den Mercedes-AMG GLA 35 4MATIC ein. Im Hintergrund sieht man eine kleine Kirche auf einem Hügel.

Was waren die ungewöhnlichsten Souvenirs, die Sie von Ihren Reisen mitgebracht haben?

Die meisten Souvenirs, die ich mit nach Hause bringe, sind handgefertigte Gegenstände von lokalen Künstlern und Handwerkern. Ich mag es einfach, schöne Erinnerungsstücke aus der ganzen Welt in meinem Haus zu haben. Ich habe auch meine beiden Katzen in Marokko von der Straße gerettet. Inzwischen haben sie sich vollkommen an das Leben in der Schweiz angepasst und haben sogar einen eigenen Instagram-Account – @poo.fighters.

Was machen Sie, wenn Sie nicht auf Reisen sind?

Wenn ich nicht unterwegs bin, genieße ich die Ruhe und Gemütlichkeit bei mir zu Hause. Ich verbringe gerne Zeit auf dem Sofa mit meinen Katzen. Meistens arbeite ich an Fotoprojekten, die ich von zu Hause aus erledigen kann, oder ich mache einfach nur Ausflüge in die Umgebung.

Martina Bisaz schwimmt in einem See. Neben ihr schwimmt ein Ruderboot im Wasser.

Die Schweiz ist ein atemberaubendes Land. Was sind die Top 3 Orte in Ihrem Heimatland, deren Besuch Sie empfehlen würden?

Ehrlich gesagt wird mir die Schweizer Landschaft nie langweilig. Es ist definitiv eines der schönsten Länder, und ich bin glücklich, hier zu leben.

Es gibt einen Grund, warum das Matterhorn der meistfotografierte Berg der Welt ist. Es ist einfach atemberaubend und unglaublich beeindruckend. Ein Foto kann jedoch nie das gleiche Gefühl und den gleichen Eindruck vermitteln wie die Realität. Deshalb muss man diesen majestätischen Gipfel mit eigenen Augen sehen.

Das Engadin ist ein Tal mit vielen wunderschönen Orten und Wandermöglichkeiten. Es ist absolut spektakulär, vor allem im Herbst, wenn sich die Nadeln der Lärchen gelb und rot verfärben.

Wenn Sie das mediterrane Klima bevorzugen, sollten Sie unbedingt das Tessin besuchen. Dort haben Sie Berge, Seen, Flüsse und sogar ein mildes, subtropisches Klima.

Wir können Martinas Begeisterung für ihr Heimatland nur teilen. Die majestätischen Bergketten, die unberührten blauen Seen und die endlosen Straßenkurven, die geradezu nach Abenteuern verlangen – all das regt an zum Nachdenken und Schaffen. Der Naturphilosoph John Muir hat einmal gesagt: „In die Berge gehen heißt nach Hause gehen.“ Martina Bisaz lebt in jeder Hinsicht nach diesem Zitat.

Artikel teilen:

She’s Mercedes folgen

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 07.12.2020, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

8 Alle technischen Angaben sind vorläufig und wurden intern nach Maßgabe der jeweils anwendbaren Zertifizierungsmethode ermittelt. Es liegen bislang weder bestätigte Werte vom TÜV noch eine EG-Typgenehmigung noch eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.