Navigation

Startschuss des globalen Innovationsnetzwerks.

Change the Game.

Angefangen hat alles mit der „Leadership 2020“-Initiative. Insgesamt acht sogenannte Game Changer wurden identifiziert, um die Herausforderung der Gegenwart und der Zukunft zu meistern. Und nun geht’s an den Start: INCUBATOR – Back to the Garage. Unter der Führung der drei Pacemaker Arwed Niestroj, Katharina Beck und Susanne Hahn wurde ein internationales, Daimler-internes Innovationsnetzwerk gegründet, dass es Mitarbeitern ermöglichen soll, ihre Potenziale voll auszuschöpfen und gemeinsam mit dem Unternehmen den Weg in die Zukunft aktiv zu gestalten.

„Innovation ist gleichzeitig Chance und Verantwortung. Mit der Gründerwerkstatt wird dem Entdeckergeist zusätzlich Schwung verliehen. Als Sponsor bin ich stolz, Teil dieses Teams zu sein“, sagt Bodo Uebber, Sponsor von INCUBATOR – Back to the Garage und Mitglied des Daimler Vorstands. Susanne Hahn kann dem in ihrer Rolle als Pacemaker nur beipflichten und ergänzt: „Die größte Herausforderung für uns wird sein, aktuelle Innovationsprozesse zu nutzen und zu integrieren. Gleichzeitig haben wir hier eine riesige Chance, den Innovationsgeist, den wir alle teilen, in einem unternehmensweiten Ansatz zu verbinden.“

Im fünften Schritt verlässt die zur Realität gewandelte Idee den Daimler Campus, um sich in der wirklichen Welt zu beweisen. So kann man den Start-up-Spirit hautnah im Unternehmen leben und die Zukunft des Unternehmens mitbestimmen.

Disruption in 5 Schritten.

In Zukunft sollen neue Geschäftsideen und innovatives Know-how innerhalb des Daimler Konzerns noch frühzeitiger aufgespürt werden. Querdenken und Entdeckerkultur sollen belohnt werden. Jeder Mitarbeiter soll die Chance erhalten, seine Vorschläge vorstellen zu dürfen. Und genau dafür wurde ein intelligentes, mehrstufiges System entwickelt, das dieses Potenzial so früh wie möglich zutage fördert.

Im ersten Schritt muss nichts weiter getan werden, als eine gute Idee festzuhalten. Im zweiten Schritt wird diese Idee auf einer neuen Crowdfunding-Plattform vorgestellt. Mittels kollektiver Intelligenz werden die besten Ideen selektiert und kommen in die nächste Runde: den Shark Tank. In diesem dritten Schritt wird die Idee von relevanten Experten und Entscheidern auf Herz und Nieren geprüft. Fällt das Feedback positiv aus, landet der Vorschlag im Recall und darf im Rahmen des Daimler Incubation Campus weiterentwickelt werden. Der Clou ist, dass der Ideen-Einreicher an der Entwicklung seiner Idee die ganze Zeit beteiligt ist.

Disruption in 5 Schritten.

In Zukunft sollen neue Geschäftsideen und innovatives Know-how innerhalb des Daimler Konzerns noch frühzeitiger aufgespürt werden. Querdenken und Entdeckerkultur sollen belohnt werden. Jeder Mitarbeiter soll die Chance erhalten, seine Vorschläge vorstellen zu dürfen. Und genau dafür wurde ein intelligentes, mehrstufiges System entwickelt, das dieses Potenzial so früh wie möglich zutage fördert.

Im ersten Schritt muss nichts weiter getan werden, als eine gute Idee festzuhalten. Im zweiten Schritt wird diese Idee auf einer neuen Crowdfunding-Plattform vorgestellt. Mittels kollektiver Intelligenz werden die besten Ideen selektiert und kommen in die nächste Runde: den Shark Tank. In diesem dritten Schritt wird die Idee von relevanten Experten und Entscheidern auf Herz und Nieren geprüft. Fällt das Feedback positiv aus, landet der Vorschlag im Recall und darf im Rahmen des Daimler Incubation Campus weiterentwickelt werden. Der Clou ist, dass der Ideen-Einreicher an der Entwicklung seiner Idee die ganze Zeit beteiligt ist.

Im fünften Schritt verlässt die zur Realität gewandelte Idee den Daimler Campus, um sich in der wirklichen Welt zu beweisen. So kann man den Start-up-Spirit hautnah im Unternehmen leben und die Zukunft des Unternehmens mitbestimmen.

Entscheiden per Investment.

Und wie funktioniert das Abstimmen über innovative Ideen in einem internationalen Konzern mit verschiedenen über die Welt verteilten Abteilungen? Ganz einfach. Virtuell und digital. Wer jetzt zusammenzuckt, weil sich das einschlägige Bild von instabilen Videokonferenzen in seinen Kopf schleicht, kann sich wieder beruhigen. Es gibt ein neues Tool, dass die virtuelle Zusammenarbeit kinderleicht macht: Abstimmen per Crowdfunding.

 

Ein kreativer Daimler Mitarbeiter stellt seine bahnbrechende Idee auf der internen Plattform vor, indem er ein Pitchdeck oder ein Kurzvideo hochlädt, das die Idee prägnant erläutert. Dort können die Mitglieder der Daimler Campus Community das Projekt bewerten und kommentieren. Die Bewertung der Ideen erfolgt, indem Daimler Mitarbeiter in die Ideen investieren. Dafür wird ihnen ein virtuelles Budget zur Verfügung gestellt. Dieses wird nach erfolgreicher Abstimmung in ein reales Budget umgewandelt, welches die Gewinner-Innovatoren mit in den Shark Tank nehmen. Dort werden die besten Ideen von einer Jury aus Experten und Investoren gepitcht. Wird die Idee von der Shark-Tank-Jury bestätigt, kann das eingesammelte Investitions-Budget vom Innovator zur Umsetzung seiner Idee verwendet werden.

Es ist also praktisch so, als würde man auf Kickstarter oder Start Next surfen – nur, dass dies ein internes Daimler Crowdfunding ist. Die Teilnahme ist freiwillig. Aktuell wird dieses Tool zum Beispiel in Sunnyvale, USA pilotiert und auf Herz und Nieren geprüft.

Daimler Campus Kick Off.

Am 11. Oktober trafen sich 100 Daimler Mitarbeiter zum „Daimler Campus Kick Off“ in Stuttgart. Gemeinsam legten sie den Grundstein für das globale Innovationsnetzwerk. In Zukunft soll damit ein Austausch zwischen den Institutionen, Prozessen und Initiativen rund um das Thema Innovation geschaffen werden und sie stärker miteinander vernetzen. Wer auf diese Weise Ressourcen sinnvoll bündelt, Entscheidungswege kurz hält, macht die Prozesse, die Innovation treiben, transparent und lebt echte Start-up-Kultur.

Im Rahmen des „Daimler Campus Kick Off“ wurden die Rahmenbedingungen für das Gründernetzwerk weiter konkretisiert und die Anforderungen an den Campus weiterentwickelt. In dieser kleinen Doku bekommt Ihr die Möglichkeit, mit uns auf diesen inspirierenden Tag zurückzublicken. Let’s Change the Game.