Navigation

Ready, set, go!

Auslieferung an Privathaushalte startet.

„Hallo Herr Nachbar, was haben Sie denn da?“ So oder so ähnlich könnte es bald klingen, denn ab sofort werden die Mercedes-Benz Energiespeicher an Privathaushalte ausgeliefert. Nachdem im letzten Jahr bereits einige industrielle Großprojekte an den Start gingen, beginnt jetzt die stationäre Energiespeicherung für dich und mich.
„Das Interesse an unseren Energiespeichern ist sehr groß. Wir haben bereits eine Vielzahl an Bestellungen vorliegen. In den kommenden Monaten werden wir den Vertrieb sowohl in Deutschland als auch international weiter intensivieren und ausbauen“, sagt Harald Kröger, Leiter Entwicklung Elektrik/Elektronik und E-Drive Mercedes-Benz Cars.

Die private Energiewende.

Woher dieses große Interesse rührt, ist schnell erklärt: Die Kombination aus einer Photovoltaikanlage und bis zu acht Batteriemodulen schafft einen privaten Energiespeicher mit bis zu 20 kWh. Der überschüssige Solarstrom kann so fast verlustfrei zwischengespeichert werden. Die Verbindung von regenerativen Energiequellen und Heimspeicher sorgt also dafür, dass Privathaushalte ihren Eigenverbrauch an Strom auf bis zu 65 Prozent steigern. Kurz gesagt: Die Energiewende in den eigenen vier Wänden gestalten.

Kundenspezifische Installation.

Aber wie kommt man an so einen eigenen Speicher? Die Daimler-Tochter Deutsche ACCUmotive produziert die Lithium-Ionen-Akkus und bietet diese über ausgewählte Vertriebs- und Kooperationspartner an. Ab hier greift deren Netz aus qualifizierten Fachinstallationsbetrieben, die den Endkunden vor Ort ein individuelles Angebot erstellen können – unter Berücksichtigung aller gegebenen oder noch benötigten Systemkomponenten.
„Beim Vertrieb der Mercedes-Benz Energiespeicher setzen wir auf kompetente Partner. Der richtige Ansprechpartner für den Endkunden ist der jeweilige Elektrofachbetrieb vor Ort“, so Kröger.

Power ON in Kamenz.

Um die Energiewende endgültig zu schaffen, investiert Daimler rund 500 Millionen Euro in den Bau einer zweiten Batteriefabrik in Kamenz, Produktionsstandort der Deutschen ACCUmotive, um die Produktionskapazitäten gemäß der großen Nachfrage ausbauen zu können. Und wohin geht die Reise international? Wir werden bald berichten!