We use cookies

We want to make our website more user-friendly and continuously improve it. If you continue to use the website, you agree to the use of cookies.

For more information, please refer to our Cookie Statement.

Good friends are always welcome.

“We send our sincere congratulations to the Porsche Museum and hope our museum ally continues to be as successful as it has been to date,” affirms Christian Boucke, head of Mercedes-Benz Classic. “With the Porsche Museum and Mercedes-Benz Museum, Stuttgart boasts no less than two internationally acclaimed automotive museums. One of the vital reasons many visitors from around the globe come to our city to visit both institutions,” Boucke adds.

The Mercedes-Benz Museum is inviting all Porsche employees on the occasion of the anniversary: on ten of the museum’s working days, from 31 January to 10 February 2019, they will be granted free admission to the Mercedes-Benz Museum upon presenting their staff ID.

Outstanding partnership: Christian Boucke (left) with a Mercedes-Benz 190 SL (W 121) and Achim Stejskal with a Porsche 356 in front of Mercedes-Benz Museum in Stuttgart.

Outstanding partnership: Christian Boucke (left) with a Mercedes-Benz 190 SL (W 121) and Achim Stejskal with a Porsche 356 in front of Mercedes-Benz Museum in Stuttgart.

Good friends – Mercedes-Benz and Porsche.

Good friends are always welcome: Mercedes-Benz Museum congratulates Porsche Museum on its tenth anniversary in 2019.

Close partnership.

Both Stuttgart-based automotive museums have been collaborating as part of a close partnership. Just one example is their admission-based collaboration, available since 2016: visitors showing the corresponding admission ticket of the other museum receive a 25 percent discount on the regular admission rate.

However, the two automotive brand’s link goes back much further than that. From 1906, company founder Ferdinand Porsche was the Technical Director at the Austrian Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) and even took on the position of Managing Director in 1917. In 1923, he became Technical Director and Member of the Executive Board at DMG in Untertürkheim. After the merger with Benz & Cie. to form Daimler-Benz AG, Porsche was appointed as a member on this company’s Executive Board in 1926 and assumed joint overall responsibility for vehicle development with Hans Nibel from Benz & Cie.

Very successful.

Mercedes-Benz Museum’s permanent collection features several vehicles from the era dominated by Porsche. These include the 1924 Mercedes Targa-Florio racing car (Legend 7 room), the 1927 Mercedes-Benz 12/55 PS (Collection 1 room) and the Mercedes-Benz Type SS compressor sports car introduced in 1928 (Legend 3 room).

Since the market launch as an automotive manufacturer after the Second World War, Porsche has also made itself a name in motorsports. Both brands continue to be very successful at various events and also directly compete with each other for the top spot. For instance, in the past, the Porsche 550 Spyder has raced against the Mercedes-Benz 300 SLR at Mille Miglia 1955. Porsche and Mercedes-Benz factory teams will also be competing against each other in Formula E.

1924 Mercedes Targa-Florio racing car.

1924 Mercedes Targa-Florio racing car.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Product may vary after press date on 22.01.2019.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

2 Die angegebenen Werte sind die „gemessenen NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 2 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153, die im Einklang mit Anhang XII der Verordnung (EG) Nr. 692/2008 ermittelt wurden. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Aufgrund gesetzlicher Änderungen der maßgeblichen Prüfverfahren können in der für die Fahrzeugzulassung und ggf. Kfz-Steuer maßgeblichen Übereinstimmungsbescheinigung des Fahrzeugs höhere Werte eingetragen sein. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

7 Angaben zu Stromverbrauch und Reichweite sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe der UN/ECE-Regelung Nr. 101 ermittelt. Die EG-Typgenehmigung und eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.