We use cookies

We want to make our website more user-friendly and continuously improve it. If you continue to use the website, you agree to the use of cookies.

For more information, please refer to our Cookie Statement.

Dear visitor,

Daimler AG has undergone a reorganization. From November 1st, 2019, Mercedes-Benz AG will be the controller of this website within the meaning of the GDPR.

Privacy Statement (update as of November 1st, 2019)

Embrace your ignorance.

When you look at the entrepreneurs who have changed the world, you realize: most of them did it while they were young. The reason is simple: when you are young, you don’t know what you don’t know.

And that’s empowering. Because if you knew the difficulty of the path that you are about to undertake, you might not take it.

A new operating system.

When I was younger, I worked for Apple. I evangelized Macintosh, which was a new operating system at the time. I had no idea how hard it would be to do that.

If a company were to call me today and say, “Guy, we have another new operating system”, would I do it? Probably not. Because I know how hard it is to do. But someone who’s 20 or 30 just doesn’t know how hard it’s going to be and might try. And lo and behold: might succeed.

Don't worry, be crappy.

Many people spend too much time planning and too little time doing. My experience is: you don’t need a business plan of 50 pages with excruciating details of your technology, rollout strategy, and team background plus a financial forecast for five years, so that in the fourth month of the fifth year you know how much you’re going to spend on a toner cartridge.

The best pitch an entrepreneur can make is: “Let me show you the product.”

That’s the first step toward changing the world: get started. Launch. Figure it out as you go. The most important thing is not where you started. It’s how fast you change.

Find people who love what you do.

When searching for potential employees, most people apply two basic criteria: educational background and work experience. I have learnt that the key to forming a team of people who are going to change the world with you is to add one more: Do they love what we do? Do they love that we make a car, that we make a surfboard, that we make a website?

Everything else can follow.

Someone can have the right educational background, the right work experience, but if the passion isn’t there, if it doesn’t change their pulse to think that they’re going to work on this, then they are not right for you.

This should be the first thing you look for. Then check their work experience and educational background. But if in doubt, take the person who loves what you do. Everything else can follow.

Jump curves.

A very good mental framework for innovation is to jump curves. To not stay on the same curve and do something 10 per cent better, but to get to the next curve.

An example from history: There used to be an ice-harvesting business in America. In the 1900s, ice harvesters would go to a frozen lake, cut a block of ice, put it on a sleigh, have the horse pull the block of ice someplace else.

Everybody has their own personal ice factory.

Thirty years later, there are ice factories: now water is frozen centrally, the ice man puts the ice in a truck, and the truck delivers ice to your house.

Today, everybody has their own personal ice factory, called the refrigerator. None of the ice harvesters became ice factories, and none of the ice factories became refrigerator companies.

And that is the problem.

And that is the problem: most organizations define themselves in terms of what they already do. The great world-changing technologies, however, occur because you got to the next curve. Not because you did it slightly better on the same curve.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

2 Die angegebenen Werte sind die „gemessenen NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 2 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153, die im Einklang mit Anhang XII der Verordnung (EG) Nr. 692/2008 ermittelt wurden. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Aufgrund gesetzlicher Änderungen der maßgeblichen Prüfverfahren können in der für die Fahrzeugzulassung und ggf. Kfz-Steuer maßgeblichen Übereinstimmungsbescheinigung des Fahrzeugs höhere Werte eingetragen sein. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

7 Angaben zu Stromverbrauch und Reichweite sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe der UN/ECE-Regelung Nr. 101 ermittelt. Die EG-Typgenehmigung und eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.