Navigation

pactris

Am Anfang steht die Idee.

Am Anfang steht immer eine gute Idee, die idealerweise ein bereits vorhandenes Problem löst. Das dachten auch wir von Daimler Business Innovation uns, als wir vergangenen Oktober zu einem Workshop mit Teilnehmern aus dem Trainee-Programm „CAReer“ einluden. Ziel war es, Ideen auszutauschen und gemeinsam neue Konzepte zu entwickeln. Eine dieser Ideen zeichnete sich hierbei besonders aus: „pactris“. Nachdem die Idee des „CAReer“-Teams sich auch vor den kritischen Fragen von über 500 Mitarbeitern im Rahmen eines Pitches auf dem DigitalLife Day bewährte, wurde aus der Idee ein offizielles Projekt.
Der Erfolg beim DigitalLife Day – bei dem sich die Idee gegen alle anderen durchsetzen konnte – brachte zudem ein kleines Startkapital für die Umsetzung eines Piloten ein. Bei der Umsetzung der Idee wurden die CAReerler Toni Hoang, Gabriel Selbach und Sebastian Thiemt auch weiterhin operativ und finanziell durch ihre Kollegen von Business Innovation unterstützt. Doch welche Idee steckt eigentlich hinter „pactris“?

pactris – eine simple Lösung für ein „sperriges“ Problem.

Im ersten Moment klingt es wie das neueste Smartphone-Spiel für Geeks. Es steckt jedoch ein ausgeklügeltes Programm zur Optimierung der eigenen Autobeladung dahinter. Die intelligente App garantiert dem Nutzer, Einkäufe effizient in dessen Kofferraum verladen zu können. Unter dem Motto „Es gibt Dinge, die man nicht verladen kann … für alles andere gibt es pactris“ zeigen die Ideengeber auf, dass es eben doch ganz simpel gehen kann. Der Nutzer scannt dafür einfach den Barcode auf der Ware und schon zeigt die App an, ob das Paket in das eigene Fahrzeug passt. Damit sollen die Zeiten der Vergangenheit angehören, in denen man seine Kisten und Pakete nach der Trial-and-Error-Methode verladen musste, sodass man nun jede Menge Zeit und vor allem Nerven spart.
Aktuell laufen die Vorbereitungen für die nächste Phase. Dafür arbeitet das Team die gewonnenen Erkenntnisse des ersten Testzeitraums in die Beta-Version der App ein, verbessert weiter seinen Geschäftsplan und sucht nach Partnern, um das Projekt weiter voranzutreiben.